Re: AWD

Geschrieben von Gastronom am 22.01.2007 20:02:00:

Hr. DaWool,
ich kenne die Firma aus eigener Erfahrung: Es handelt sich im wesentlichen um einen Vermittler von Finanzdienstleistungen, der mittlerweile i. Ggs. zu seinem Slogan (unabhängig) mit einer großen Deutschen Bank eine Verflechtung einging.
Die Vermittler arbeiten auf Provisionsbasis, wie bei anderen auch. Es werden Finanzprodukte aller Art vermittelt, vorwiegend für den Durchschnittsbürger, von der Kapital-LV, über Bausparer, Sachversicherung bis hin zu Anlageinstrumenten wie Aktien- und Rentenfonds sowie hochspekulativen Immobilienanlagen, wie z. B. dem sog. "Drei-Länder-Fonds" und natürlich Steuersparmodelle.
Die Firma wurde zwar als MLM aufgebaut, ist jedoch in der Hinsicht ein Zwitter, da sie über eine richtige Organisation im herkömmlichen Sinne verfügt und die Margen zwischen den Rängen deutlich geringer sind als bei klassischen Wild-West-MLM's. Zudem wird bei der Auswahl der "Berater"=Vermittler doch sehr stark Wert gelegt auf guten Leumund und pol. Führungszeugnis ist Pflicht.
Für mich ist dies keine Aktie als Investment, sage ich offen, da keine Produktion und kein Monopol dahinter stehen, es ist ein Nischenunternehmen, das eines Tages wahrscheinlich auch wieder verschwinden wird, wie MLP wahrscheinlich auch. Als Makler ist es sicher besser als ein Konzern-Vertreter, allerdings sollte man selber von der Materie Ahnung haben und das Risiko einschätzen können, um nicht im Regen zu landen.
Rät der
Gastronom


>Wer kennt die Finanzdienstleister AWD? Was ist das für eine Firma? Sind die seriös?
>Außer der MLM-Kritik konnte ich nicht viel aussagekräftiges finden.
>DaWool dankt



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen