Re: Perspektiven und Alternativen

Geschrieben von Francisco d-Anconia am 23.01.2007 19:58:00:

>
>

Man kann ein Unternehmen aus mindestens vier Perspektiven einschätzen:
>- als Arbeitgeber(1),
>- als Investment,
>- als Lieferant / Dienstleister
>- oder als Konkurrent.
>Ein Vergleich mit MLP würde sich aufdrängen. Beide sind Börsennotiert. Man kann die Charts sprechen lassen ...
>Der interessantere Vergleich wäre aber ein Vergleich mit der nicht börsennotierten DVAG. Meine persönliche Meinung ist, daß die DVAG von den dreien die beste Story hingelegt hat. Drum würde ich meine(n) Tochter (Sohn) dort hinschicken, wenn er nicht augenblicklich in der Lage wäre, mir etwas anderes überzeugend darzulegen.

Für jemanden, der als Vertreter oder Makler schon Erfahrung hat und einen erstklassigen Partner sucht, der könnte sich an 'Jung, DMS & Cie(2)' wenden. Die sind ebenfalls nicht börsennotiert. Wären sie das, dann hätte ich diese Aktie(3) heute noch im Depot. Nach meinem Kenntnisstand handelt es sich dabei um ein kleines Wachstumsunternehmen, welches vielleicht in Zukunft noch sehr tolle Schlagzeilen liefern könnte - und zwar trotz aller Standort-D-Misere. Das Geschäftskonzept unterscheidet sich von den o.g. drei Vertrieben erst auf den zweiten Blick. Jung, DMS & Cie ist als Service Pool für Makler und freie Berater konzipiert. Das ist ein Unterschied zu den Strukturen aus den 'Selbständigen' bei den anderen.

Das Faultier


>
>Anmerkungen:
>
>

( 1 ) als Arbeitgeber:
>evtl. für einen 22-jähriges Kind, daß seine letzten Monate in der Schule verbringt und danach keine Perspektive sieht und ständig teure Klamotten kaufen will.
>zurück


>

( 2 ) Jung, DMS & Cie:
>Hervorgegangen aus der Dr Jung & Partner GmbH (München). Dr. Jung ist seit 1958 (?) als Berater für Investments in Aktienfonds tätig. Dürfte jetz etwa in Oldy's Alter sein und mindestens genauso fit.
>zurück


>

( 3 ) Aktie:
>Für alle, die neu hier sind wiederhole ich: Aktien werden in den kommenden Jahren nicht die besten Anlageergebnisse bringen. Ausnahmen bestätigen die Regel.
>zurück

llllllllllllllllllllllllllll

Wenn Sie schon die Wichtigsten aufführen, dann darf BCA nicht fehlen.
Übrigens: Ich halte dagegen und behaupte, daß sich Aktien in den nächsten 10 und 20 Jahren von allen Kapitalanlagen am besten rentieren werden. Ich meine damit Aktien aus dem DAX und EuroSTOXX 50 Performance. Keine anderen Indices!
FdA



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen