Re: Perspektiven und Alternativen

Geschrieben von Francisco d-Anconia am 24.01.2007 00:35:00:

>>Übrigens: Ich halte dagegen und behaupte, daß sich Aktien in den nächsten 10 und 20 Jahren von allen Kapitalanlagen am besten rentieren werden. Ich meine damit Aktien aus dem DAX und EuroSTOXX 50 Performance. Keine anderen Indices!
>>FdA
>#######
>Hallo Francisco!
>Das ist eine sehr gewagte Annahme. Nicht mal ihre Vorbilder aus der Hochfinanz (z.B. Warren Buffet) sind annähernd so optimistisch für die Zukunft von Aktienanlagen.
>Haben sie Argumente?

llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
Ja, ganz einfach: Über lange Zeiträume (z. B. 20 Jahre) lohnt sich Eigenkapital mehr als Fremdkapital (sonst würde man kein Fremdkapital aufnehmen, wenn man damit nicht mehr erwirtschaften könnte als es kostet).
Immobilien unterliegen einer privaten oder betrieblichen Nutzung und liegen daher statistisch langfristig in der Rendite unter den produktiven Unternehmensbeteiligungen.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

>Ich hege berechtigte Zweifel, daß sich der kursbeflügelnde Effekt des Irak-Kriegs mit einem Angriff auf den Iran bzw im Falle eines 3. Weltkriegs so wiederholen läßt. Ohne einen solchen Krieg wiederum sähe es wahrscheinlich noch schlechter für die langfristige Zukunft der USA und ihre Kolonien und Vasallen aus. So oder so keine rosigen Perspektiven.

llllllllllllllllllllllllllll
Kriege sind nie langfristig kursbeflügelnd, das ist ein Gerücht. Oder können Sie das eindeutig statistisch belegen?
FdA



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen