Re: Das Spiel mit der Angst

Geschrieben von blue_bear am 24.01.2007 12:53:00:

> Aber natürlich darf ich meine Augen auch nicht vor den gegebenen Realitäten
> verschließen.
Real ist das, was man mit eigenen Augen sieht oder mit sonst einem Sinnesorgan
aufnimmt. Alles andere sind Informationen von Dritten, die nur mit einer
gewissen Wahrscheinlichkeit wahr sind.
Du siedelst die Wahrscheinlichkeit für eine umfassend richtige Aussage bei den offiziellen
Medien stets als klein an, während die Aussagen von teilweise merkwürdigen
Internetquellen für dich eine recht hohe Wahrheitswahrscheinlichkeit erhalten.
Wäre es nicht richtig, diese mindestens genauso in Frage zu stellen,
wie die von den (angeblich) gleichgeschalteten Quellen? Läuft man nicht Gefahr,
dem Informationsfilter, den die Massenmedien angeblich eingebaut haben,
genauso zu unterliegen, nur dass die Zielrichtung eine andere ist?

>Wie lange der Weg der Gogos da noch sein wird, weiß ich nicht. Jedenfalls habe ich sie in die Welt gesetzt. Und ich bin nicht allein geblieben.
Das will dir auch keiner nehmen. Nur bist du jetzt auch verantwortlich dafür,
dass sie nicht in eine Ecke mit Verschwörungs- und anderen Scheintheorien
gestellt werden. Das Akzeptanzproblem muss bei den Regios überwunden werden
und dazu bedarf es Vertrauen. Vertrauen aber schafft man nicht durch
Angstszenarien.
Dies ist allerhöchstens ein Kurzzeiteffekt, der den Regios prinzipiell aber
nichts nützt.
Die Mittel der Macht wird es auch mit Regios geben, da ja offenbar das GZ
weiter notwendig ist.
Viele Grüße,
blue-bear



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen