Re: das sagt noch nicht viel Außergewöhnliches

Geschrieben von joblack am 25.01.2007 20:15:00:

>
>joblack:

>>Steuerschock schlägt auf die Stimmung
>>"Der vom Münchener ifo-Institut für Wirtschaftsforschung berechnete Geschäftsklimaindex fiel von 108,7 auf 107,9 Punkte, wie das Institut mitteilte."
> ...
>Der Konsum-Indikator der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) fiel wegen der Erhöhung der Mehrwertsteuer schlagartig von 8,5 auf 4,8 Punkte.
> ...
>Besonders drastisch ist der von der GfK gemessene Rückgang bei der Anschaffungsneigung der Verbraucher. Der entsprechende Index stürzte im Januar von 59,9 auf minus 5,1 Zähler.

Faultier:

Das ist erst einmal nicht dramatisch, weil sich diese Werte wieder glätten können. Außerdem sind es nur Indikatoren. Interessant wird es dann, wenn zum Jahresende die ersten Schätzungen über BIP usw. gemacht werden können und wenn dann die Steuerschätzung 2008 vorliegt. Ich vermute, daß dann die gesamten Einnahmen aus UST gegenüber 2006 gesunken sein werden. Dies wird wahrscheinlich auch die anderen Steuern betreffen. Dann wird auch die künstliche Wachstumseuphorie weggeblasen sein und die Töne werden schärfer.

Das Faultier


Natürlich ist es kein Weltuntergang. Es zeigt aber den ganzen Wachstumspropheten hier im Forum, dass das "Wachstum" auf sehr tönernen Füssen steht.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen