Zertifikate und was man von den Fonds lernen kann

Geschrieben von Faultier am 28.01.2007 13:05:00:

Francisco d-Anconia:

Die Zahl der Anlageprodukte, die unter dem Oberbegriff des Zertifikats zusammengefaßt werden, ist vor allem seit dem Ende des Börsenbooms zur Jahrtausendwende explosionsartig gestiegen. Waren es im Jahr 1999 noch lediglich ca. 800 Papiere, die Investoren nutzten konnten, ist die Angebotsmenge jährlich bedeutend gestiegen. Heute umfaßt der Markt bereits mehr als 30.000 Zertifikate, die um die Gunst der Anleger werben. Und es kommen ständig neue Titel hinzu.

Faultier:

Genau dieses ist mir persönlich auch aufgefallen. Hier ist eine kleine blase entstanden, ähnlich der fonds-Blase Ende der 90-er Jahre. Daraus ergibt sich, daß man als Anleger nicht nur genau die Bonität des Emittenten beobachten muß, sondern auch genauestens den Punkt 'Kündigung' im Prospekt.
Bei Aktienfonds war es etwas einfacher: das Fondsvolumen sollte ca. 500 Millionen Euro haben und stabil bzw. leicht steigend sein. Fonds, die nicht wesentlich über die 100 Millionen Euro hinauskommen, sind m.E. potenzielle Schließungskandidaten.

Das Faultier



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen