Re: Hallo Notenbanker lest ihr mit - was habt ihr für irreale Grundannahmen?

Geschrieben von basti24 am 27.01.2007 16:20:00:

>Hallo beisammen,
>
>In dem verlinkten pdf steht im Kapitel "4 Critical analysis of the Schwundgeld concept" unter anderem:
>(Oldy, ich hoffe das Zitat ist erlaubt)
>
>-----------------------------------------------
>4.1 Interest as the capitalists extra profit?
>According to Gesell, interest is the extra profit of the money possessors (capitalists)
>originating from the material superiority of money compared with perishable goods,
>and the money possessors desire to exploit this situation. If this process is placed in
>the context of money circulation, however, the person who has very recently been in
>possession of the goods (worker) then himself becomes the exploiter (capitalist) after
>the good has been sold since he now possesses the money. In the subsequent
>disbursement of the money, he is once again the one who is exploited and his
>contractual partner is the exploiter, and so on. Thus, seen from a macroeconomic
>perspective, the exploitation scenario collapses into a zero-sum game without net
>winners or losers and, for this reason, the assumed exploitation profit ultimately
>vanishes.
>-----------------------------------------
>
>Also wieder ein Fehlschluß, weil man den Unterschied zwischen Bargeld und Anrechten auf Geld und die dadurch bedingten unterschiedlichen Wirkungen nicht kennt oder zumindest in der Makroökonomik nicht beachtet. (das ist in der Tat so)
>Also, dann entsorgt doch gleich die ganze Makroökonomik,
>da diese von falschen Axiomen bzw. Grundannahmen ausgeht, können ihre von diesen Axiomen abgeleiteten Aussagen allenfalls aus rein logischer Sicht richtig sein.
>Mit der Wirtschaft bzw. der Realität haben sie jedenfalls nichts zu tun.
>mfG Georg

Schreibs nicht uns sondern an alle VWL-Fakultäten.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen