Re: Ergänzung: USD-CHF

Geschrieben von Seriola am 29.01.2007 00:11:00:

>Hallo Seriola,
>schau Dir mal den Chart an, im Dreijahresbild:
>Hier haben wir eine klassische Umkehrformation in W-Form, mit zweimaligem Tief bei ca. 1,19. Mittlerweile wieder 1,25. Es schaut auch so aus, als sei der Abwärtstrend durchbrochen, auch die 200-Tage-Linie.
>Kurse über 1,28 würden eine langfristige Trendwende markieren, und dann müssten wir auch von einem Ende der langjährigen Dollar-Schwäche ausgehen. Mich befallen in dem Zusammenhang immer mehr Zweifel, da der Dollar mittlerweile gegenüber den meisten Nebenwährungen (AUD, CAD, versch. Pesos, Rand, sogar ggü. Yen), bereits nachhaltige Umkehrformationen dargestellt hat, und sich hieraus für mich durchaus das Signal einer Trendwende hin zu einer Dollar-Renaissance ergibt.
>Da ich grundsätzlich kein Anhänger der Zusammenbruchstheorie bin, gehe ich davon aus, dass wir die Höchstkurse im Euro-USD bis Ende Mai sehen werden, in Form eines scharfen Sell-Off; vielleicht 1,36, vielleicht aber auch 1,40/45; aber das war's dann. Es wurde alles Negative bereits zig-mal wiederholt zum Dollar, nur nicht, dass er als einzige Währung der Welt seit Jahrhunderten (!) in gleicher Form existiert und einen doch relativen Gradmesser für Stabilität und Werterhalt darstellt. Jegliche Krise würde zuerst die Flucht IN den Dollar unterstützen.
>Gastronom
######
Ja, ich habe den UDS/CHF Chart lange beobachtet. Eine eindeutigere Bodenbildung wird sich schwer finden lassen, zumal sie mit anderen aktuellen Wellenmustern harmonisch korreliert. Und in deiner zweiten Aussage könnte das tatsächlich ein klares Zeichen sein (vom Sentiment her ohenhin).
Am letzen Montag war übrigens der perfekte Einstiegszeitpunkt.
Ich behaupte mal, daß wir in den nächsten Tagen/Wochen bereits 1,275 sehen und langfristig weitaus höhere Kurse. Leider kann ich keine in Dland handelbaren Derivate finden. Schade auch! :(



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen