Re: Sinkende Reallöhne schon im TV

Geschrieben von basti24 am 29.01.2007 22:25:00:

>Ich sehe das anders. Die Wirtschaft besonders die deutsche steht unter zu großem Konkurrenzdruck aus sogenannten Billiglohnländern. Die Arbeitsplätze mit hohem Einkommen sind heute nur noch Kostenfaktoren und werden ganz verschwinden. Was bleibt ist eine Wirtschaft in der man von "Dienstleistungen" oder anders gesagt vom Haare schneiden und Schuhe putzen lebt. Besonders bitter ist es wie jetzt wo die Aktien auch nicht mehr steigen und auch "Dienstleistungen" nicht mehr weiterhelfen.

Ja und dann gibts noch den technologischen Fortschritt der neue Produkte und neue Märkte hervorbringt. Und nur dank unser aller Freund dem Kapitalismus is das so. Und nur deshalb gibts auch noch Wachstum.
Jedenfalls is klar das es auf kurz oder lang nur noch wenige oder gar keine Industriearbeitspläte in Deutschland mehr geben wird.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen