Fundamentale Gründe für einen hohen Goldpreis

Geschrieben von FK am 10.02.2007 02:17:00:

... sehe ich nicht.
Die Goldbugs hoffen, dass Chinesen, Russen und Iraner eine goldgedeckte Währung einführen - wollen die Chinesen, Russen und Iraner lieber den Westen ruinieren (und damit kurzfristig auch sich selbst) oder ihre eigene Wirtschaft um jeden Preis am Laufen halten?
Mischinvestoren (die Aktien, Immobilien und Gold besitzen) könnten durch einen Crash gezwungen werden, Gold zu verkaufen, um ihre Schulden zu tilgen. Falls ausreichend Mischinvestoren und Kleinanleger in Panik geraten, droht beim Goldpreis eine kurzfristige Übertreibung nach unten.
Drastische Steuererhöhungen (auch für die Besserverdienenden), Lohnerhöhungen und Zinserhöhungen würden einen ebenso starken Sturz des Goldpreises bewirken, weil die erhöhten Lohn- Steuer- und Zinszahlungen erst einmal erwirtschaftet werden müssen - notfalls durch Goldverkauf, wenn die lahmende Wirtschaft keine laufenden Einnahmen erlaubt.
Manche hoffen, dass Gold sich zur Tauschwährung einer Anarchie entwickelt und übersehen dabei, dass jedes Geschäft (und sei es die Stromversorgung) eine Vorleistung verlangt. Allein der Transport des eingesammelten Goldes vom heimischen Tresor zum Verkaufsbüro und wieder zurück zum Tresor wird zu einer hochgefährlichen Angelegenheit. Manch ein Geschäftsbesitzer wird sich nach der Kreditkartenzeit zurücksehnen, als die Einnahmen gegen 3% Provision auf das Konto überwiesen wurden - ein Klacks verglichen mit den (in Gold zu entrichtenden) Gebühren einer zukünftigen Schutzgeldmafia.
Gold ermöglicht natürlich die (heimliche) Flucht ins Ausland. Allerdings besteht auch hier das Risiko, dass das Aufnahmeland (z.B. Argentinien oder Paraguay) mit Gold überschwenmmt wird und die Auswanderer sich angesichts hoher Mieten nach einer (schlecht) bezahlten Tätigkeit umschauen müssen.
Fazit: Ein steigender Goldpreis ist wohl nur mit staatlicher Hilfe (sei es eine inländische Goldwährung, sei es eine ausländische Goldwährung) zu erwarten. Allerdings würde jeder Politiker, der eine Goldwährung einführt, ziemlich schnell seine Macht verlieren. Der Goldstandard von 1924 hielt 7 Jahre - heute können Spekulanten eine Währung in wenigen Wochen zum Einsturz bringen.
Soweit meine Gedanken zu diesem Thema
Gruß FK



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen