die Banken als entscheidende Kraft

Geschrieben von Faultier am 14.02.2007 10:54:00:

Oldy:

... wir haben gerade einen Weg gefunden, wie wir es im richtigen Zeitpunkt unstoppbar in die Welt bringen können. Und zwar in die ganze Welt, denn die Systemkrise ist diesmal auch weltweit...

...Ich denke nicht daran, mehr als Andeutungen darüber zu machen. Meine Aktivisten, wissen schon, was zu tun (ist) ...

...Ohne es zu wissen, war alles, was wir bisher taten eine Vorbereitung für diesen nächsten Schritt und einer meiner Schüler hat das besser erkannt als ich. Wir wissen jetzt, daß wir unsere Aktivitäten etwas verändern müssen, um vorbereitet zu sein und das wird auch getan. Wie lange diese Vorbereitungen dauern werden, kann ich nicht sagen. Noch sind wir jedenfalls noch nicht bereit, diesen entscheidenden Schritt zu tun.
Wir wissen nur, wie er aussehen wird und deshalb können wir ihn richtig vorbereiten. Es ist wie ein Spiel. Ich habe gerade einen Schritt weiter zurück in die Vegangenheit der Geldexperimente gemacht und mir von dort Anegungen geholt für die nächsten notwendigen Vorbereitungen.
Aber das bleibt intern unter den Aktivisten.

Faultier:

Einverstanden! Aber es sei mir gestattet, einige wilde Spekulationen anzustellen?
Es sollen also die GoGo's auf einen Schlag weltweit eingeführt werden. Vermutlich kurz vor dem Crash der derzeit wichtigsten Weltwährungen, vermutlich um diesen Crash zu beschleunigen oder ihn direkt auszulösen. Vermutlich werden sich die ULG-beghafteten GoGo's schlagartig als das bessere Tauschmittel erweisen und sie werden die Waren wegkaufen, während die anderen Währungen spontan nicht mehr benutzt werden und ihre Kaufkraft einbüßen.

Meine erste Vermutung:
Ihr werdet das Internet zur Verbreitung der GoGo's nutzen. Da stehen weltweit vielleicht 500.000.000 PC's rum und auf jeden wird die GoGo - Botschaft ankommen. Jeder kann sich den Welt-GoGo als PDF-Dokument laden, ausdrucken und damit losziehen. Er muß die nur Geschäftsbedingungen akzeptieren.

Meine zweite Vermutung:
Es wird ein System installiert, daß an Francise erinnert.

Meine dritte Vermutung:
Ihr werdet versuchen, die Banken mit einem besonderen Anreiz ganz schnell mit ins Boot zu holen. Angesichts des Umstandes, daß am frühem Morgen schon die ersten Kunden ihre GoGo's ausgedruckt haben, könnten die Banker einmal die schnellste Entscheidung in ihrer Unternehmensgeschichte treffen und vom Aufsichtsrat absegnen lassen.

Meine letzte Vermutung:
Wenn Ihr erfolg gehabt habt, dann werden die Banker und Oligarchen Euch aus dem Wege räumen, um die Früchte dieser Wundersamen Freigeldreform allein ernten zu können. Selbstverständlich auch den Ruhm. Dazu müssen sie nur noch einige Umschreibungen in der jüngsten Geschichte vornehmen, d.h. einige Internetinhalte löschen lassen.

Oldy:

Faultier, Du hast da ganz gute Ideen und einige solche werden auch Anwendung finden, aber von so einer schlagartigen weltweiten Einführung kann natürlich nicht die Rede sein. Die Einführung wird schlagartig nur in einigen Regionen sein, deren Erfolg dann zur Verbreitung führen wird, Schätzungsweise wird es Monate dauern bis die ganze Welt Freigeld verwendet.

Selbst mit Hilfe des Internets geht das nicht schneller, obwohl wir schon innerhalb eines Tages soweit waren richtige Freigeldscheine von Canada nach Deutschland und zurück zu schicken, die auch fälschungssicher waren, obwohl jeder Teilnehmer sie selber ausdrucken konnte, wenn er einen wirklichen Schein haben wollte ...

Faultier:

Eine taggleiche Einführung weltweit wäre aber professionell. Na gut, man könnte die GoGo's ja auch per Post einführen, würde aber eine Woche dauern und wesentlich teurer werden, als ein *.pdf, was von überall aus herunterzuladen geht.

Oldy:

... Es war nur ein kurzer Test, denn klarerweise hätte eine gegenläufige Warenbewegung über so eine weite Strecke länger gedauert. Ich weiß nicht, ob die Sache lokal in Deutschland schon wirklich als Zahlungsmittel funktioniert, glaube aber eher nicht.

Faultier:

Ich auch nicht, wobei der Fakt, daß die Bundesbank sich der Sache schon einmal angenommen hat zeigt, daß es auf jeden Fall mehr, als nur ein Faschingsscherz ist.

Oldy:

Es wäre auch nur ein Ausweg, falls die Banken nicht mitmachen.

Ich glaube aber, daß sie sehr schnell mitmachen werden. Es wird ihnen gar nichts anderes übrig bleiben, denn sonst können sie sich nur mit wertlosen Dollar oder Eurozetteln spielen. Das wird genügend Anreiz für sie sein, mitzumachen.

Faultier:

Banker halte ich für gut geübte Opportunisten. Sie werden auf jeden Fall einen Vorteil aus dem Freigeld zu ziehen verstehen. Wenn nicht, so werden sie mit ihrer Lobby das Freigeld verhindern. Aber ich denke mal, sie werden ihren Kunden die Möglichkeit geben, ein Freigeldkonto einzurichten ( Kontogebühr ). Weiterhin werden sie natürlich den Transfer anbieten ( 1% von Konto zu Konto und 5% in Bar ). Wenn der Staat dann die Transfersteuer erhebt, dann werden die Banken natürlich die Daten für die jährliche Anlage "Transfer" der Steuererklärung bereitstellen ( 5,- Euro als *.pdf und 10,- Euro für das per Post versendete Papierexemplar )

Deutschland braucht dann vielleicht 30 Mio. solcher Konten mit den dazugehörigen Dienstleistungen. Das wird ein fetter zusätzlicher Umsatz für die Banken bei sehr geringem zusätzlichen Aufwand ( Severkapazität ). Einzig müssen sie der Legalisierung der Freigelder per Parteienspende noch etwas den Weg ebnen. Die Formalitäten in Brüssel stelle ich mir sogar noch einfacher vor.

Das Faultier



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen