Gerade dein Beispiel ist ein Paradebeispiel für mich

Geschrieben von prinz_eisenherz am 12.02.2007 22:01:00:

Hallo reneronald,
## Ich würde sagen, dass auf die Anfänge (!) der franz. Revolution diese Definition zutrifft. Na klar, uns heute gehts vielleicht noch nicht ganz so dreckig wie den Leutchen damals, aber letztendlich haben sich annodazumal die _einfachen_ Leute zur Wehr gesetzt. Was später aus der Revolution wurde, steht auf einem anderen Blatt. Mit Recht sind die Franzis auch heute noch stolz auf diese Bewegung ihrer Vorväter.##
Gerade an die hatte ich gedacht. Zu Beginn kann durchaus ein spontaner Ausbruch der Bedrängten stehen obwohl, bei genauem Hinsehen, auch ohne Karl Marx und die Klassenkämpfe verinnerlicht zu haben, wer wen nach vorne getrieben hat, die immer reicher werdenden Bürgerschicht die hungernden Bürger oder umgekehrt, ich sage die Ersten waren es, damit endlich neue Gesetze geschaffen werden, die ihrem Einfluss und Bedürfnissen entsprachen. Die Befreiung von den Abgabenzwängen der verarmten, dekadenten, überschuldeten Grafen, Fürsten und des verkommenen Königshauses.

Und ob so oder so, diejenigen die recht schnell für eine revolutionäre Ordnung sorgten, eine halbmilitärische Organisation und Führung übernommen haben, das waren Robespierre, Marat, Danton und noch einige andere dazu. Und nun rate einmal, wer von den Dreien der aller Schlimmste war, der alles an sich riss, der die Führung übernahm und tatsächlich die alte Klasse in höchste Bedrängnis brachte?
Klar, der hier, der Robespierre. Robespierre wurde als erstes von vier Kindern eines angesehenen Advokaten am 6. Mai 1758 in Arras geboren, somit Großbürgertum. Der wusste wo die Gegenseite ihre Schwachstellen und ihre Leichen im Keller hatte. Der hatte sich schnell die passende, bewaffnete Mannschaft zusammengesucht und die beteiligten Bürger, die Armen, die brauchte er natürlich als Bodentruppen, gegen die Sicherheitskräfte der Oberschicht. Woher hatte der eigentlich das Geld dafür?
Das Gegenteil davon war schön zu beobachten, Geschichtsunterricht in der Realität, bei den wilden Aufständen in Paris, vor ein paar Monaten, von den Immigranten. Wie haben diese gewütet und jeder dachte jetzt wird es passieren, Frankreich wird angezündet.
Als ich mir dieses chaotische, wilde, zügellose Treiben der dort herumhopsenden angesehen hatte, da wusste ich es sicher, die zwingt der Staat mit der Polizei, den anderen Garden, in ihre Häuser zurück. Die waren nicht organisiert, keiner hatte einen Plan, keiner hatte Geld um sich zu bewaffnen. Keiner wusste wo der französische Staat zu packen ist. Ein wildes unkoordinierte Geheule, das ist von einer paramilitärischen Organisation mit Leichtigkeit abzudrängen. Hinzu kommt der bekannte Trick, sie wurden massiv als unpatriotische Gesellen in den Medien vorgeführt, die nur Schaden gegen die Allgemeinheit anrichten und schon waren sie isoliert.
bis denne
eisenherz



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen