Kabel 1 "Mein neues Leben" in Kanada ....

Geschrieben von Frank am 15.02.2007 23:21:00:

... eben im TV. Eine deutsche Familie wandert aus. Natürlich ist in Kanada alles besser - so wird es einem jedenfalls vor Augen geführt. Ein Haus im Grünen am Land weit abseits ( aaaaber - in Kanada spielen doch Entfernungen keine Rolle, dafür hat man ja ein protziges Geländeauto ;-) ), jede Menge Spaß mit Skidoo fahren auf dem gefrorenen See (dachte immer, dass in Kanada neuerdings besonders strenge Umweltauflagen herrschen würden), Eishockey für den Jungen, jede Menge freundlicher Nachbarn (nun das mag zutreffen), und jetzt kommt es:
Obwohl der deutsche Familienvater noch nie vorher am Bau gearbeitet hat, bekommt er sofort eine Stelle als Misch-Betonwagenfahrer. Ein geduldiger Mitarbeiter erklärt ihm vor laufender Kamera die Bedienung desselben und fährt das erste Mal mit. Der Deutsche spült mit dem Wasserschlauch nachher den Mischwagen. Vom Mitarbeiter wird dann in die Kamera gepriesen, dass der neue Mitarbeiter (Deutsche) überall mitanpacken würde (das Saubermachen des Mischwagens gehört doch zum Job, oder habe ich da was verpasst?) und dass sie froh!!! wären, einen solchen Mitarbeiter zu bekommen. Nebenbei bemerkt: Warum betonieren denn die im tiefsten Winter ? (überall war Schnee, und es wurde vorher von minus 15 Grad gesprochen - jeder Depp weiß, dass das für den Beton nicht gut ist, im schlimmste Fall verklumpt er und man kann ihn entsorgen)
So eine Verarschung. Mit Oldys Berichten stimmt der Bericht überhaupt nicht überein. Da wird so einfach mit den Hoffnungen der einfachen Leute gespielt. Würde mich nicht wundern wenn aufgrund solcher Berichte so mancher alles auf eine Karte setzt und dabei abstürzt. Solch ein Bericht ist wohl eine Riesensauerei. Für wie dumm hält man die Deutschen eigentlich ?
Der 46 jährige Deutsche im Bericht erklärt dann vollmundig, dass er in 5 Jahren seinen eigenen Truck haben wolle und dann eine eigene Firma aufmachen will.
Ein weiteres Ziel sei eine Farm zu kaufen und im Nebenerwerb zu bewirtschaften - er wolle halt mal selber einen Bison auf der Weide stehen haben. Land ist in kanada sicher sehr billig, aber dazu sei gesagt, dass er für das Auto bereits einen Kredit aufnehmen musste.
Am Schluss dann noch der Hammer - ein Bildschirmtext wird eingeblendet, auf dem steht sinngemäß: "Viele Jobs in Kanada sind frei - näheres Teletext .... "
Botschaft: All ihr Arbeitslose, auf nach Kanada - mit ein bisschen Englisch bekommt ihr da die Jobs nachgeworfen, egal wie alt ihr seid. Dass es auch in Kanada Arbeitslosigkeit gibt, wird vorsorglich nie erwähnt.
Allerdings habe ich bei diesem Filmbericht nur den letzten Teil gesehen. So kann ich nur Teile des Berichtes wiedergeben .
Soweit mir bekannt ist, ziehen auch in Kanada die Leute in die großen Städte, um Arbeit zu bekommen.
Wer nach Kanada auswandern will muss zuerst einmal einen Einwanderungstest machen (au Mann - die nehmen es sich doch tatsächlich heraus, darüber zu bestimmen, wem sie haben wollen und wem sie nicht haben wollen).
Gefragt beim Kandidaten ist gute Berufsausbildung und der richtige Job, der im Land gefragt ist - also leistungsstarke, besonders gut ausgebildete Leute, keine Otto Normalbürger.
Kanada ist sicher ein lohnendes Auswanderungsziel, aber: der deutsche Otto Normalbürger hat da wohl keine Chance, er wird drüben höchstens zum Opfer.
Etwas anders mag es für deutsche Türken aussehen: Die haben vielleicht die Chance, sich irgendeiner türkischen Gruppe anzuschließen. Der deutsche Otto Normalbürger wäre dagegen voll auf sich allein gestellt, denn sowas wie ein deutsches Netzwerk, wo sich die Leute gegenseitig stützen, gibt es in Kanada sicher nicht. Keine andere Volksgruppe hat sich in Nordamerika so schnell assimiliert wie die Deutschen.
@ prinz eisenherz: Wenn das stimmt, was du weiter unten geschrieben hast über Toronto - dann ist das eine Ironie der Geschichte. Erst haben die "Weißen" die Indianer grausam verdrängt, jetzt sind sie selber dran - und wenn es so weiter geht, in Nordamerika sogar vom Aussterben bedroht. So etwas wie späte Rache. Wer hätte das gedacht.
Bisher habe ich immer gedacht, dass Kanada ein Musterland der Integration bzw. des Nebeneinanders ist - also keine Konflikte. Was weiß denn Oldy dazu?



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen