erfolglose Projekte sofort beenden

Geschrieben von Faultier am 16.02.2007 14:40:00:

Ihr habt Euch viel Mühe mit dem Thema gemacht. Es ist aber viel einfacher.
1.) Freigeld funktioniert nun einmal nicht im modernen Kapitalismus.
2.) Oldy hat schon gesagt, was funktioniert:

Oldy:

Als ich meine Gogos als Rindfleischgutscheine verkaufte, liefen die auch nicht um und ich bekam sie bei der Herbstschlachtung alle zurück. Das war zwar kein schlechtes Geschäft für mich, aber da niemand in der Zwischenzeit die Gogos anderweitig verwendete, war das Ganze ein Schlag ins Wasser. Ähnlich geht es jetzt, wenn Leute ihr Rheingold nicht weiter geben.

Faultier:

Also, wer sein Unternehmen mit Gutscheinen finanzieren will, der braucht nur ein gutes Produkt überzeugend darzustellen, so daß ihm die kunden es vorfinanzieren. Warum sollen die gutscheine noch umlaufen? Das verkompliziert die Sache nur.

Wenn Oldy die Rindfleischgutscheinwirtschaft nur konsquent weiter entwickelt hätte, dann stände heute in Grand Forks eine Mastanlage. Alle Landbesitzer würden Futter anbauen. Ein Schlachthof und ein Biogas- Heizkraftwerk würden diese Regionalwirtschaft komplettieren. Auch die jüngernen Leute würden dann fröhlicher drein schaun.
Aber der Oldy wollte keinen Wachstumskapitalismus aufbauen, sondern ein menschenfreundliches Geld. Was hat es bisher genützt?

Noch eine Erfahrung:
Man kann den zukünftigen Erfolg eines Projektes schon ganz am Beginn recht zuverlässig einschätzen. Manche Projekte ziehen die Menschen scharenweise an und zu anderen Projekten werden die Menschen hingeführt. Es gibt noch einige Zwischenstufen. Erfolg werden aber ausschließlich nur die Projekte haben, zu denen die Leute schon in der Anfangsphase von allein kommen. Am Anfang kommen meist die weitsichtigen, cleveren und gut informierten Leute, später kommt dann der Rest auch noch.
Schlußfolgerung:
Wenn die Freigelder jetzt in's Stocken geraten, dann sollte man diese Projekte schnell stoppen und sich anderen, erfolgversprechenderen Dingen widmen.
Auch bei Aktien ist das so: nach einer gewissen Zeit sollte ein stabiler Aufwärtstrend sichtbar werden, anderenfalls hat man einen Fehlkauf aufgrund unvollständiger oder fehlerhafter Recherchen getätigt. Solch Aktie muß aus dem Depot entfernt werden - und zwar ohne viel Zaudern und weinen.

Das Faultier



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen