Re: Was ist Geld? Versuch einer Definition.

Geschrieben von Kruemel der Barbar am 18.02.2007 04:28:00:

Ey ich könnt kotzen bei diesem ewigen Fractional-Reserve-Banking gelaber. immer wird in jedem Satz großkotzig der ganze Begriff voll ausgeschrieben, weil mit "Fachbegriffen" angegeben werden muß.
Dann werden Scheinbeweise herangezogen wie, daß irgendwelche Goldschmiede irgendwann mal irgendwelche zettel auf Gold ehrausgegeben haben sollen.
Nun frag ich aber, wo kann mann eine heutige allen möglichen Kontrollen und Rechtfertigungsverpflichtugnen unterliegende Geschäftsbank mit einem Goldschmied aus einer Zeit, in der nicht drauf geachtet wurde, vergleichen?
Darüber hinaus heißt Fractional-Reserve-Banking nichts anderes, als daß die Bank sich eine Midnestreserve halten soll. Mehr nicht. Wo ist unter dem Umstand, daß die Bank sich eine Mindestreserve halten soll irgendeine aus der Luft gegriffene Geldschüpfung auf Grundlage dieser Mindestreserve bewiesen? Hier wird ständig mit Begrifflichkeiten um sich geworfen, die nichts beweisen, nur weil sie nach Fachchinesisch klignen und bei Laien Einruck amchen.
*spuck ich druff*
Merke: Bloß weil irgendetwas rein technisch betrachtet (wie bei dem Goldschmied) möglich ist, heißt das noch nicht, daß es auch faktisch so gehandhabt wird.
Technisch ist es ja auch möglich ne Atombombe auf Berlin zu schmeißen. Faktisch hats aber noch keiner getan, und mit der Buchgeldschöpfung verhält es sich genauso.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen