Re: Was ist Geld? Versuch einer Definition.

Geschrieben von Peter X am 18.02.2007 20:13:00:

>>Und Raptis:
>>ich glaub das wird nix mehr. Oldy kann nur behaupten aber nichts beweisen. Sieht man ja, es werden immer nur stur dieselben Sätze gebetsmühlenartig heruntergerasselt, mehr steckt nicht hinter der Behauptung die Banken würden eine Sache mehrmals verleihen.
>>Aber ist ja auch logisch, wie soll man denn auch einen Irrtum schon beweisen?
>Wenigstens hast du das schon durchschaut, aber es muss ja nicht jeder ein gigantisches Brett bzw. mehrfach Bretter vor dem Kopf haben.

mmmmmmmmmmmmmmmmm

Oldy denkt da ganz klar und er weiß da über die Historie des Fractional Reserve Banking durch die Goldschmiede sehr gut Bescheid.
Aber die Bretter vor Ihrem Kopf sind so dick, daß Sie Ihnen offensichtlich jegliche Klarsicht verwehren.
Es ist kein Problem für einen Nichtbanker (ich hingegen bin Inhaber einer amtlichen Banklizenz, erteilt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gem. § 1 Abs. 1a Ziff. 3 KWG) etwas im Geldwesen nicht zu wissen. Es ist aber ein großes Problem lernresistent zu sein und über banktechnisch eindeutige Vorgänge Unsinniges zu verbreiten; dann wird man nämlich nicht mehr ernst genommen. :-)))))) Aber vieleicht will ja Krümel der Barbar hier der Forumsclown sein. :-))) Sein Nick deutet ja schon irgenwie in diese Richtung. :-)))
Peter_X



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen