Re: Was ist Geld? Versuch einer Definition. - Geldschöpfung

Geschrieben von Francisco d-Anconia am 18.02.2007 20:26:00:

>>>Oldy $$$
>>>Fractional Reserve Banking ist eine ganz andere Sache, als Du dir vorstellst und beruht nur auf der Tatsache, daß Einleger bei einer Bank normalerweise ihr Geld nicht abheben und daher die Banken es mehrfach verleihen können.
>>Was soll das heißen "mehrfach"? Bitte zeige mir mal irgendwo dieses "Mehrfache" und bitte kein Verweis auf Goldschmiede. Die verliehen es auch nicht "mehrfach".
>mmmmmmmmmmmmmmmm
>
>Am besten nehmen Sie zur Kenntnis, was unsere Zentralbank zu sagen hat unter dem dem Titrel: "Die Banken als Geldproduzenten" und dann auf Seite 7 den Abschnitt "Geldschöpfung und ihre Begrenzung.
>Aber Sie werden es schon mit Sophismus hinkriegen und auch unserer Zentralbank zu erklären, daß die Geschäftsbanken gar kein Geld schöpfen können und da gefälligst nicht so eigenwillige Theorien aufstellen sollen, wenn die Herren Hannich, Raptis und Krümel der Barbar da doch ganz anderer Meinung sind. :-))) ROFL*
>
>http://www.bundesbank.de/download/bildung/geld_sec2/geld2_04.pdf
>Meine Herren, wenn ich Mitarbeiter mit Ihrer Sturheit und Leugnung banktechnisch so ganz selbstverständlicher Sachverhalte in meiner Vermögensverwaltungsfirma beschäftigt hätte, dann müßte ich jene sofort entlassen. Solche Mitarbeiter habe ich aber gottlob nicht, bei mir wissen alle um die Geldschöpfungsmöglichkeiten der Geschäftsbanken Bescheid, (fast) genauso gut wie die Deutsche Bundesbank.
>Gruß
>Peter_X

lllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll

Hallo Peter_X
Das darf doch wohl nicht wahr sein, Sie hier unter den Mitdiskutanden zu finden. Hoffentlich kostet Sie das nicht zu viel Zeit. Schließlich bin ich ganz eigennützig daran interessiert, daß Sie genug Zeit dafür finden, mein Wertpapierdepot genauso brillant weiter zu betreuen, wie Sie das in den letzten 20 Jahren für mich getan haben.
Das mit der Geldschöpfung durch Geschäftsbanken werden Sie einigen Betonköpfen hier nicht klar machen können, außerdem kann man nicht auf die Schnelle aus allen Mitdiskutanden erstklassige Bankkaufleute machen.
Ich bin ja auch ausgebildeter Bankkaufmann und wie Sie wissen war ich früher in leitender Stellung in der Wertpapierabteilung einer renommierten Bank tätig, bevor ich mich als Unternehmensberater selbständig gemacht habe.
Die Sturheit M1 unbedingt aufteilen zu wollen, vernebelt einigen Mitdiskutanden das klare Denken.
FdA



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen