Gesetze und Verordnungen - Wie soll ein Bank bei 100% Deckung bankrott gehen?

Geschrieben von Grek1 am 20.02.2007 12:52:00:

Hallo,
das sollte doch recht leicht zu klären sein. Es gibt genügend Gesetze und Verordnungen sowie die Bankenaufsicht. Und es dürfte klar sein, daß eine Bank gewisse Mindestreserven (=Deckung) halten muß, um selbst Kredite vergeben zu können. Daß diese von Land zu Land differieren, dürfte auch klar sein.
So und jetzt versuchen wir den Umkehrschluß: wenn die Kreditvergabe der Banken nicht z. B. auf nur 2% oder nur 4% Sicherheit oder gar Eigenkapital basieren würde, wenn die Deckung also stets 100% (die Bank hat Geld zum Wegwerfen, schwimmt im Überfluß) betragen würde, wie soll denn dann eine Bank an faulen Krediten bankrott gehen können?
Da dies aber der Fall war und ist, kann man allein daraus schon schließen, daß die Kreditvergabe eben doch mehrfach erfolgt und eben nicht zu 100% gedeckt ist.
Gruß
Grek 1



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen