Schuldenabbau unmöglich

Geschrieben von G.Hannich am 18.02.2007 10:39:00:

Hallo,
ein guter Vergleich.
Das zeigt auch, warum es einen "Schuldenabbau" gar nie geben kann. Schuldenabbau würde heißen, daß gleichzeitig auch Vermögen in gleicher Höhe gestrichen werden.
Da jedoch die Vermögen über den Zins jedes Jahr wachsen MÜSSEN auch die Schulden um den gleichen Betrag zunehmen. Da jedoch der Zinszuwachs exponentiell ist und das reale wirtschaftswachstum allenfalls linear, ist der Zusammenbruch vorprogrammiert.
Es ist dabei vollkommen irrelevant, ob sich der Staat verschulde, die priv. haushlate oder Unternehmen.
Den Fehler den viele hier machen ist anzunehmen, man könne eine Volkswirtschaft durch Sparen entschulden wie man eine Firma entschulden könne. Volkswirtschaft und betriebswirtschaft sind jedoch etwas vollkommen anderes.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen