Re: wirklich linear?

Geschrieben von Kruemel der Barbar am 19.02.2007 22:12:00:

>>Da jedoch die Vermögen über den Zins jedes Jahr wachsen MÜSSEN auch die Schulden um den gleichen Betrag zunehmen. Da jedoch der Zinszuwachs exponentiell ist und das reale wirtschaftswachstum allenfalls linear, ist der Zusammenbruch vorprogrammiert.

>mal davon abgesehen, dass es natürlich nicht unendlich weiterwachsen kann, wird das wirtschaftswachstum denn nicht ebenso mit dem vorjahr verglichen und ist es dann somit nicht auch exponentiell?


ich weiß was du damit meinst, aber faktisch haben wir doch nur lineares wirtschaftswachstum, weil die jährlichen wachstumsraten mit der zeit immer kleienr geworde sind, so daß kein exponentielles wachstum zustande kam. wi haben heute ja viel viel kleinere wachstumsraten als ind en 50ern und 60ern und 70ern :o)



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen