Re: Sozial gleich asozial (Hartz IV ist erst der Anfang)

Geschrieben von Kruemel der Barbar am 20.02.2007 18:40:00:

>>
Einfach nur Bescheidenheit zu propagieren ist zu wenig, zumal das die Nutznießer des Systems unterstützt.
>>>GRuß
>>

>>ganz richtig. die würden sich nämlich freuen wenn wir bescheiden leben um mehr geld für größere zinszahlngen übrig zu haben :o)
>
>Das ist doch viel zu kurz gedacht!
>Ja, wenn die Reichen mit ihren verdammten Zinsen nicht wären, ja dann wäre die Welt in Ordnung - so ein Quatsch!
>Die Armen kriegen ja auch Zinsen auf ihre paar Sparcents und das sind Milliarden von Kleinsparern, die auf die gleiche Tour nach Kapitalgewinnen lechzen. Bescheidenheit kommt der Gesundheit zugute und da hat man mehr von als von Zinsen! Fragt Euch lieber wie der Planet bald 9 Milliarden konsum- und fleischgeile Menschen tragen soll?!


ich halte dein "lebe bescheiden, dann kannste dich zurücklehnen und das ehlend der gesellschaft wird dich nocht treffen"-gedenke viel viel kürze gedacht...
der klassische rirtum zu glauben, man könne etwas für sich alleine lösen, was alle angeht....
wenn die gesellschaft hängt, hängen ihr emitglieder mit. auch die reichen haben ihre großen probleme durch den zusammenbruch.
sichrlich andere probleme, aber auch für die stinkrichen ist es kein vergnügen.
was denkst du also kann da ein kleiner ottonormalverbraucher da mit simplr becheidenheit erreichen, von dieser kollektiven sache nicht mehr betrofe zu sein
*gähn*

wenn ic dann noch deine kleinsparertheorie da lese, ... na gute nacht auch
:o)



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen