Re: Ich habe folgende Frage: wie wirkt sich denn die Kreditausweitung ...

Geschrieben von M.Raptis am 20.02.2007 14:06:00:

>Grek1: ... der Geschäftsbanken beim Kreditnehmer denn aus? Interessiert das den überhaupt, was die Banken da anstellen oder freut der sich nicht eher seines Lebens und benützt brav seinen Kredit, um damit z. B. Maschinen zu kaufen, sein Häuschen zu finanzieren usw.?
Moin Grek1!
Also ich glaube, der Kreditnehmer freut sich seines Lebens und benützt brav seinen Kredit. Die meisten Kreditnehmer haben doch eh nicht viel Ahnung vom Bankgeschäft.
>Grek1: Das System rennt aus den hier schon sattsam bekannten Gründen im "Normalfall" solange, bis dieses Buchgeld im Crash vernichtet wird und nur das durch die Zentralbank emittierte Geld übrig bleibt, was aber bekanntermaßen auch nur von relativ kurzer Dauer ist, bis der unvermeidliche Währungsschnitt durchgeführt wird. Erst dann stellt sich heraus, daß dieser "Schwindel" auf ziemlich tönernen Füßen steht.
Entschuldigung, aber das ist kein Schwindel, Kreditvergabe ist völlig legitim. Auch die manchmal riskante Kreditvergabe des "Fractional Reserve Banking" ist meiner Meinung nach völlig OK. Dass Problem ist, dass die Schulden schneller wachsen als das BIP. Die Schulden wachsen aber nicht schneller als das BIP aufgrund von "Fractional Reserve Banking", sondern aufgrund des dauerhaft exponentiellen Zinseszinseffektes.
>Grek1: Aber solange das nicht der Fall ist, wirkt diese Kreditausweitung wie (Bar-)Geld der Zentralbank. Es ist auf dem Markt eine wirksame Größe und wird dazu benützt, um Waren einzukaufen, Güter zu erzeugen, Löhne zu zahlen usw.
>Wie seht Ihr das? Ich bin auf Eure Antworten schon sehr gespannt!
Ja, sehe ich auch so. Kredit wirkt mehr oder weniger "analog" zu Geld. Das heißt, man kann mit Kredit kaufen, man kann aber nur mit Geld zahlen. Das ist der Unterschied. Das mag auf den ersten Blick gleich aussehen, ist es aber nicht, genauso wie Eigentum und Besitz nicht das gleiche sind. Kredit ist auf jeden Fall eine wirksame Größe, um Waren einzukaufen, Güter zu erzeugen etc.. Was ist aber, wenn die Kredite nicht mehr bezahlt werden können? Dann fällt die wirksame Größe des "Kaufmittels" Kredit weg und es bleibt die wirksame Größe des Zahlungsmittels Geld übrig. Folge: Deflation.
MfG - M.Raptis



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen