Re: Widerlegung des Buba-Beispiels zum Th. "Giralgeldschöpf." @ Oldy @ Francisco

Geschrieben von Kruemel der Barbar am 21.02.2007 00:45:00:

ihr könnt euch noch so sehr gegenseitig bauchpinseln und hochjubeln und euch selbst zu den gewinnern dieser dfiskussion erklären (was ziemlich realitätsfern sit, da ihr nicht einen einzigen hier überzeugt habt von eurer schöpfungsreligion....
und da könnt ihr auch noch so oft die goldschmiede heranziehen....
1. kann keinr in die vergangenheit zurückreisen nd nen goldschmeid fragen, ob er das denn wirklich so gemacht hat.. weil ich allein den umstand einem goldschmied gold zu leihen (zu leihen, nicht zu verkaufen) und es dann nicht wieder abzuholen ziemlich merkwürdig finde, und auch noch weil ich den bedingungslosen zusammenhang zwischen dem handeln eines goldschmieds in nem früheren jahrhundert und dem handeln einer modernen unter kontrolle stehenden geschäftsbank sehe. und das auch nicht einfach so bedingungslos übernehme, bloß weil das ein paar gestalten mir unbedingt glauben machen wollen. selsbt wenn goldschmiede so gehandelt hätten, wäre das noch kein bedingungsloser beweis dafür, daß die geschäftsbanken deswegen auch so handeln.
eure scheinbeweise überzeugen einfach nicht.



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen