privatisierte Gefängnisse

Geschrieben von sammelleidenschaft am 04.03.2007 12:52:00:

Zitat:
"Gefangene, die nicht als gefährlich eingestuft sind, können sich für die Arbeit bewerben und erhalten 60 Cents am Tag dafür"
aber irgendwie müssen die Shareholder-Anleger der privatisierten Gefängnisse ja auch ein wenig für ihr Kapitalrisiko erhalten, also
Zitat:
"Im Gespräch sind 9,60 US-Dollar, die Landwirte stündlich pro Mann, alle Kosten inklusive, zahlen müssten"
Zitat:
"2005 waren fast 2,2 Millionen Menschen eingesperrt,"
Scheint ein Wachstumsmarkt zu sein. Was sagen denn eigentlich unsere Vermögensverwalter dazu? Schon hineininvestiert?



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen