Re: Wer finanzierte die Nazis?

Geschrieben von M.Raptis am 07.03.2007 16:22:00:

>>Das Foto von Arnis Frau ist kein Beweis, sondern Kaffeesatzleserei. Ich finde es wirklich lustig, was manche Leute so in Fotos alles hineininterpretieren.
>Ja, hatte ich mir schon gedacht, daß sich jetzt an diesem Hand(erkennungs)zeichen aufgehangen wird. Dass sich okkulte Organisationen über geheime Zeichen verständigen, dürfte ich aber bei denjenigen, die sich mit der Materie beschäftigt haben, voraussetzen.
Stimmt.
>>Die Verbindungen von Düsseldorf-Holthausen zur Düsseldorfer Altstadt sind auch vielfältig, das sagt aber nix darüber aus, ob diejenigen, die in der Altstadt wohnen sich mit denen, die in Düsseldorf-Holthausen wohnen, verschworen haben.
>Es gibt personelle Verbindungen zwischen verschiedenen okkulten Logen.
Natürlich, und es gibt darüberhinaus auch über verschiedenen okkulten Logen "Dachverbände".
>Okkulte Organisationen ähneln sich halt ein wenig, das ist nunmal so.
>Sehr richtig beobachtet.
>Es liegt in der Natur der Sache, daß über okkulte Organisationen selten etwas gesichertes berichtet werden kann, denn sonst wären sie ja schließlich nicht okkult (lat. occultus = verborgen, geheim).
Jupp, es wird deshalb leider manchmal etwas zu viel spekuliert. Ich werde es wissen, ich kenne eine solche Organisation auch von innen.
>Der Link zu den Wolken-Flugscheiben ist köstlich
>http://www.wfg-gk.de/herkunft18.html
Ja, ich fand die Seite auch megamäßig amüsant. :-D
MfG - M.Raptis
PS: Ich habe noch etwas zur Unterscheidung Rotary-Club und Freimaurerei gefunden. Auf der FAQ-Seite der bereits verlinkten Freimaurerloge steht HIER folgendes:
"Frage: Ist Rotary auch eine freimaurerische Vereinigung?
Rotary International wird zwar immer wieder mit Freimaurerei in Zusammenhang gebracht, außer gelegentlichen Doppelmitgliedschaften von Rotariern [Anm.: So wie Genscher] bei Freimaurern und umgekehrt gibt es keinen Zusammenhang. Rotary wurde 1905 als ein "business circle" gegründet, dessen Zweck die gegenseitige Information und geschäftliche Förderung seiner Mitglieder war. Allerdings wurde dies im Laufe der Zeit auch um (wirtschafts-) ethische Aspekte erweitert, so das Ideal des Dienens als Grundlage jedes Unternehmens, eine hohe ethische Auffassung von Geschäft und Beruf, Förderung des gegenseitigen Verstehens. Wie auch in der Freimauerei sind Streitgespräche über Religion und Politik verpönt. Vermutlich sind es diese Verwandtschaften in bestimmten Bereichen, die zu Verwechslungen führen."



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen