Crash mit Ankündigung

Geschrieben von engelchen am 06.03.2007 01:30:00:

Ich erinnere nur an mein Post von neulich:
Europäischer Think Tank kündigt "very deep depression" ab April 2007 an
Selber durchschaue ich kaum die Mauschelein im Hintergrund, ich beziehe mich nur darauf, was andere Fachleute sagen ;)
Aber wir wissen doch alle, daß dies Zins-Börsen-Schuldensystem ein System der Sackgasse mit Abrufzeit ist. - Allein der deutsche Staat ist überschuldet mit Zinsbedienung, die kaum mehr mit Neuschulden aufgefangen werden kann. (Wieviel Gewinne kann man eigentlich mitnehmen, während tausende Arbeitskräfte über die Jahre entlassen werden?) - Und wenn der Euro gegen den Dollar noch höher steigt, wird das D als Exportnation kaum nutzen.
Viele Einzelheiten der Börse verstehe ich kaum, aber das Große-Ganze ist doch klar: Mit einem baldigen Groß-Krieg ist zu rechnen. - Wenn nicht einer mit Stützungskäufen irgendwelcher Art das Ende ein/zwei Jahre hinauszögert. - Aber irgendwann ist schicht. - Bei mir gibt es kein Vermögen zu Retten, aber die gesamt-gesellschaftlichen Entwicklungen betreffen uns alle.
Leider gibt es an meinem Ort noch kein Freigeld, aber der Volme-Taler in Hagen ist nicht so weit weg ;)



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen