Re: Deutschland geistig betrachtet

Geschrieben von Seriola am 10.03.2007 16:16:00:

@Berzerker
In dieser Sache stimme ich voll und ganz mit Dir überein. Schließlich ist das auch historisch belegbar, schon seit den Germanen im römischen Reich.
Schließlich sind das auch Gründe, weshalb ich gewissermaßen sehr an Deutschland hänge und dankbar bin für all das hier erlangte (Bewußtsein, Wissen, Kraft etc), zumal ich ja die erschreckenden Vergleiche mit meiner in den USA lebenden, inzwischen komplett veramerikanisierten und degenerierten Restfamilie habe.
Nur leider wissen das die Kolonialherren ebenfalls sehr gut, was dieses Land als vorzügliches Opfer zum Ausschlachten prädestiniert. Wenn die gemästete Kuh eines Tages keine Milch mehr gibt, dann wird sie tatsächlich geschlachtet (siehe historische Vergleiche).
Ich halte Deutschland für entwurzelt und entzweit, seiner Kultur beraubt, veramerikanisiert, unterwandert von diesen finsteren bürokratischen und Logen-Gestalten. Den Weg in dieses Dilemma habe ich, aufgrund meiner zweiten US-Staatsangehörigkeit und beruflicher Erfahrungen schon frühzeitig besonders nah erkennen und mitverfolgen dürfen.
Nun haben wir einen echten Abzocker- und Idioten- sowie ausgelutschen Industriestaat - ökonomisch, gesellschaftlich und ökologisch im Niedergang befindlich.
Leider kenne ich die größten Teile Deutschlands nicht besonders gut (eher die USA), allerdings, hier wo ich lebe und aufgewachsen bin, hat sich das Bild dermaßen ins negative gewandelt, daß ich inzwischen tatsächlich so weit bin, hier nur noch weg zu wollen.
-Die Flüsse, Seen und Wälder hier sind verschandelt, verdreckt und zugebaut, ökologisch tot
-Rings herum wurden riesige Industriekomplexe aus dem Boden gestampft ohne jede Rücksicht auf Natur und Mensch, die inzwischen zum großen Teil verfallen, da kein Bedarf mehr besteht und das Geld zum Abriß fehlt
-Die Großkonzerne, die hier Jahrzehnte lang gewütet und ihre Milliarden-Gewinne eingestrichen haben und deren Aktienkurse heute so hoch wie nie zuvor notieren, zeigen sich nicht im geringsten verantwortlich, weder für Umwelt und Natur noch für Mensch noch für sonst irgend etwas, außer ihren krankhaft zerstörerischen Shareholder Value Ideologien - blinde Hab- und Machtgier bis zum Untergang
-Desweiteren wurden riesige Trabantenstädte im Akkord aus dem Boden gestampft, mit den Versprechungen Natur, Erholung, Paradies... die zu 30% leer stehen und längst zu reinen Ghettos verkommen sind - Endzeitarchitektur in höchster Vollendung - und es wird immer noch gebaut, obwohl ich dazu keinerlei Motive erkennen kann, außer derer einer kontraproduktiven Scheinwirtschaft im Endstadium (es werden sogar immer neue Straßen und Ampelanlagen errichtet, wo gar keine Menschen sind und auch niemals sein wollen - allein diese Bild dreht einem schon den Magen um)
-Jedes 7-jährige Kind hätte mit Bleistift auf Papier eine bessere Zukunftsplanung zustande gebracht, als deutsche Denker und Lenker/Nieten in Nadelstreifen
-Unter den Menschen herrscht reinste Profitsucht, Aggressivität, Eifersucht, Zwietracht, Lug und Betrug, Haß - es scheint als würde hier nur belohnt wer böses und bestraft wer gutes tut
-In fast allen hohen Ämtern sitzen verbohrte, neurotische, egomane, kranke Gestalten - kein Platz für gesunde Menschen
-...
Ich laß es mal dabei und sage gute Nacht Deutschland, solange sich hier nicht radikal alles ändert. So sieht eine sich im Niedergang befindliche Gesellschaft mitsamt ihrer erbärmlichen Hinterlassenschaften aus.
Da ich selbst lange genug und ausreichend Bestrafung erfahren durfte, für jeden noch so kleinen Versuch hier irgend etwas positives zu bewegen und eine ungefähre Vorstellung habe wie es weiter geht und welche Aufwendungen nötig wären wirklich etwas zu verändern, entschließe ich mich lieber dazu, mein Leben in dem mir möglichen bescheidenen Rahmen zu gestalten und zu genießen. Möglicherweise könnte dies auch innerhalb deutscher Grenzen geschehen, nur fehlen mir hier so oder so die positiven Energieen des Lichts und der Sonne, das Salz des Meeres auf meinen Lippen und vor allem Frieden, Ruhe und Liebe.
Know what i mean?
Jedes noch so primitive Naturvolk scheint mir weitaus zivilisierter als unsere degenerierte Scheingesellschaft.
Ein totaler Rückfall ins Mittelalter wäre hier der größte aller möglichen Fortschritte. So weit sind wir schon!
Herzliche Grüße



Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen