Todesursache Zins, N.Marzahn

Geschrieben von JK am 27.06.2013 22:36:11:

Ich darf an die Abhandlung von N.Marzahn zum Thema erinnern, der den groben Verlauf
mMn einleuchtend und bisher sehr zutreffend vorweggenommen hat(Ab S.70):
http://de.scribd.com/doc/11496825/Wal-Norbert-Harry-Marzahn

Daraus (S.72):

"Da Gold eigentlich die 'Endzeitanlage'schlechthin ist, wird es den Massen als nicht attraktiv dargestellt, und es wird auch dafür gesorgt,
daß Gold tatsächlich nicht attraktiv ist, 'normalerweise', außer einmal - und dann hat kaum jemand Gold."


SL hat zwar Recht darin, dass es sich bei Gold als Wert um eine reine Konvention handelt, vergißt aber, dass es diese Eigenschaften sind, die es so geeignet als Wertaufbewahrungsmittel - gerade in Krisenzeiten, Krieg, Katastrophen - machen:
- Hohe Wertdichte
- nahezu unzerstörbar
- verhältnismäßig einfach zu bewerten, Echtheit leicht(er) überprüfbar (anders: Edelsteine, Kunst, etc.)
- ästhetisch

_____________________________________________________________
"Höre jedermann zu, lies alles, aber glaube nichts, was Du nicht in Deinen eigenen Recherchen für Dich bewiesen hast."
(William Milton Cooper)


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen