Parteienkratie, Schein- und Geldschein- vs. Direkte Demokratie

Geschrieben von Beobachter-II am 15.09.2013 13:29:13:

Wahlen ? - laßt Euch nicht verarschen. Was passiert in der BRD ?

Die vier etablierten Parteien kontrollieren und beherrschen alle Aspekte des öffentlichen Lebens in der BRD - übrigens in einem "Staat", welcher nach dem Völkerrecht keine eigene Verfassung besitzt. Über eine gültige Verfassung sowie deren Änderungen muss nämlich nach dem Völkerrecht das Volk abstimmen. Das sog. Grundgesetz wurde dem sog. Parlamentarischen Rat in 1948 von drei Siegermächten diktiert. Dieser Rat hatte nur die Wahl, das Ihnen "vorgeschlagene" Grundgesetz zu akzeptieren und zu unterschreiben oder weiterhin unter dem formalen Diktat der Siegermächte zu stehen - ein anderer Weg wurde nicht "angeboten". Dieses Land hat gar keine gültige Verfassung !

Diese heutigen Parteien besitzen und verteilen (meist unter ihren Mitgliedern) alle Schlüsselpositionen in der öffentlichen Verwaltung, im Sicherheitsapparat, in der höchsten Gerichtsbarkeit, in den öffentlich-rechtlichen Medien, in dem öffentlichen Erziehungs- und Bildungswesen, in den Unternehmen der öffentlichen Hand, in den großen "gemeinnützigen" Organisationen und Verbänden, in den Gewerkschaften usw. usf..

Die Mitgliederzahl dieser Parteien liegt insgesamt bei ca. 1 Million :

SPD ... knapp über 470.000
CDU ... knapp unter 470.000
Grüne ... knapp über 60.000
FDP ... knapp unter 60.000

Das sind weniger als 0,02% der wahl- und stimmsberechtigten Bürger. Wir können davon ausgehen, dass auch die innerparteiliche Demokratie nicht funktioniert bzw. eine Scheindemokratie ist, da überall weitreichende Vollmachten in den Spitzen der Pyramiden konzentriert sind, so dass höchsten 5% der Mitglieder die Entscheidungsträger sind - das wären 50.000 Personen.

Sie finanzieren die Festigung ihrer Macht unter anderen durch die sog. Parteienfinanzierung aus den Steuergeldern, insbesondere aufgrund der ihnen gegebenen Wählerstimmen sowie der Fraktionsstärke im Bundestag. Über die Höhe dieser Zuwendungen (sowie ihrer Gehälter) entscheiden sie selbst. Hinzu kommen noch die "Spenden" und die lukrativen "Beschäftigungs"verhältnisse aus dem privaten Sektor sowie die Belohnungen "hinterher" für gefällige Politik und Gesetzgebung.

Da ihnen weitgehend auch die Medienlandschaft entweder direkt untersteht oder äußerst "zugeneigt" ist, können sie durch permanente mediale Diffamierung jeden potentiellen Konkurrenten in den Misskredit ziehen und niederhalten. Hinzu kommt die von ihnen eingeführte 5%-Schranke vor dem Bundestag. Es ist fast unmöglich, dieser gut organisierten politischen Mafia die Macht im Lande wieder zu entreißen und allen, insbesondere der Mehrheit aus parteilosen Bürgern zurückzugeben.

Wir leben in einer Schein-, oder besser gesagt : Geldschein-Demokratie. Geldscheine sind hier die echten Stimmzettel - sie allein entscheiden über Macht und Ohnmacht.

Wir sollten unsere Mitbestimmungsrechte (politische Mündigkeit) nicht mehr an diese Leute per Ausstellung einer Blanko-Vollmacht zur Zertretung unserer Interessen abgeben. Du hast die Wahl nur zwischen der freiwilligen Abgabe deiner Mitbestimmungsrechte an dir persönlich unbekannte Personen, oder, die Mitbestimmungsrechte werden dir einfach weggenommen - für eine weitere und weitere und weitere ... "Legislaturperiode" (Entmündigungsperiode). Alles nichts als Sand für deine Augen - es geht hier um Macht, um das Machen und Diktieren ! Du erlaubst Anderen, deine! Lebensbedingungen nach ihrem! Gusto zu gestalten.

Stelle dir vor : Es sind Wahlen und KeineR geht hin.

Wir sollten statt dessen ein Referendum über die Einführung einer direkten Demokratie, nämlich des permanenten Volksentscheides über alle wichtigen Sachfragen und Gesetze fordern. Die damit verbundenen logistischen Probleme lassen sich ohne allzu großen Aufwand durch die Einrichtung permanenter Abstimmungslokale in den Bürgerbüros lösen (sowie per Internet etc.). Die Volkszertreter und Regierungsmitglieder sind schließlich unsere Angestellten und haben zu tun und zu lassen, was wir entscheiden - wir sollten ihnen lediglich ein Vorschlagsrecht einräumen.

Mit Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen