Andreas Clauss zum Thema "Wahlen"

Geschrieben von Beobachter-II am 24.05.2014 11:42:35:

http://www.novertis.com/klardenker-23-05-2014/

"Ich behaupte, dieses System braucht zur Legitimation aller Schweinereien, Wahlen, wie wir die Luft zum atmen. Normalerweise ist eine Wahl kein Vertrag. Es heißt, ich habe eine Wahl. Schaut man genau hin, habe ich nur eine zwischen 2 Seiten der gleichen Medaille, um beispielsweise die Extreme zu nennen, zwischen Hitler und Stalin und den verschiedenen Farbtönen auf der gleichen Skala dazwischen. In einer Demokratie ist die Auswahl zwischen den Peinigern am Größten, dafür zum Schein nicht ganz so schlimm oder extrem, was sie gefährlicher macht ..."
"Mit Sicherheit aber gilt die Regel, je abstrakter und je weiter weg vom Menschen eine Wahl ist, umso unmenschlicher, brutaler, verkommener und regelwütiger die Auswüchse und der Einschnitt in die Freiheiten des Einzelnen durch Institutionen. Das ist und bleibt immer verbunden mit dem Begriff Staat und Kirche. Die EU-Wahl ist eine solche, als letzte Vorstufe zu einer von interessierten Kreisen gewünschten Weltregierung ..."
"Was ist die zwingende Konsequenz und Logik dieser Gedanken? Anders? Wer trägt die Verantwortung? Wieder bin ich beim Spiegel? Um es ganz klar und deutlich zu sagen: DER WÄHLER!!! Wer zum Teufel ist das? Es sind die Menschen, die wählen gehen. Sie gehen an eine Wahlurne, sie geben ihre Stimme ab, an diejenigen, die mit ihrer Stimme handeln. Die Stimmabgabe ist der Tod persönlicher Freiheit (deswegen Urne) und die Delegation meiner Macht auf andere durch die eigene Entscheidung. Die Ergebnisse waren und sind geschichtlich immer im besten Fall nur der Verlust von Rechten, Freiheiten und Geld, im schlimmsten Fall, Hunger, Elend, Krieg und der Verlust des Lebens. Es war nie anders!"

"Das Erste, was folglich Menschen in diesem Zusammenhang heute tun können, ist nicht hingehen!!! Also keine Beteiligung an Wahlen!!! Es ist ein Akt der Selbstverantwortung, echter Freiheit der Wahl, ein Akt höchster Menschlichkeit und ein Akt des Friedens, Ruhe und innerer Einkehr ..."
"Am Ende kommt auch von mir die Empfehlung, wie allmontaglich auch zu hören: Verzichten Sie auf Ihr Kreuz auf einem Wahlzettel und setzen Sie diese Kreuz in Ihren Kalender für den Tag, an dem Sie diese Entscheidung getroffen haben, denn es war eine persönlich wichtige Entscheidung für die Bewahrung des Friedens in der Welt. Was und wo die anderen ankreuzen, ist übrigens deren Entscheidung. Was wirklich zählt, sind Sie ..."
__________________________

Mein Kommentar dazu :

Sei nicht ein "mündiger" Volldepp .. gibt deine Mitbestimmungsrechte über alle wichtigen Belange der Gesellschaft, in der Du lebst, nicht ab .. schon gar nicht an Jemanden, den Du nicht persönlich gut kennst. Gib's einfach niemals und an niemand per Blanko-Vollmacht ab, sondern bestehe darauf, dass Du selbst von deinem Mitbestimmungsrecht Gebrauch machen willst, wenn nötig : sogar täglich oder wöchentlich ! Nimm an deiner politischen Entmündigung nicht aktiv teil. Nichts fürchten die Scheindemokraten mehr als dies !

Stelle Dir vor : es gibt Wahlen und Keiner geht hin !

Fordere statt dessen eine Direkte Demokratie .. nämlich Demokratie (Bürger'Herrschaft) auch für Dich selbst ! Praktische Lösungen hierfür sind kein Problem. Und wenn Du schon unbedingt wählen willst, dann wähle eine Partei, die sich die Einführung einer Direkten Demokratie an die Fahne geschrieben hat (falls es solche gibt) - hier drunter wirst du noch am ehesten echte Demokraten finden.

Im übrigen bin ich nicht mit allem, was Andreas Clauss so von sich gibt, voll einverstanden. Denn ich bin Anhänger eines demokratisch bestimmten Gemeinwesen mit allem drum und dran (des Wir) .. als sinnvolles Gegengewicht zum gesunden Individualismus und Egoismus (des Ich).

Mit Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen