Orthodoxen

Geschrieben von Chaldäer am 03.10.2014 10:06:05:


Vergessen wir nicht, daß B'nai Brith den Kommunismus in Rußland eingeleitet hat. Lesen Sie die Bücher von Léon de Poncin. Er schreibt über die letzten Tage des kaiserlichen Rußland im Jahre 1917: "Durch B'nai Brith wurde die sowjetische Revolution finanziert sowie der Zar und alle Vertreter des orthodoxen christlichen Glaubens massakriert, um den vormals zwar christlichen, wenn auch schismatischen Staat aus Haß gegen das Christentum zu beseitigen."


Das ist das Werk von B'nai Brith, einer jüdischen Freimaurersekte, die nur Juden vorbehalten ist. Léon de Poncin schreibt, daß diese Loge damals 120.000 Mitglieder zählte. Vor kurzem las ich in einer Veröffentlichung, daß die Mitgliederzahl inzwischen auf eine halbe Million Personen angewachsen ist. Diese Freimaurersekte findet man überall. Sie kommandieren auf der ganzen Welt. Diese Juden haben alle Banken in ihrer Hand und sind im Besitz aller bedeutenden Geschäfte der Welt, auch in der UdSSR und in Amerika.


Hi Orwell,
in diesem Zusammenhang nicht vergessen, Rom/Jesuiten waren wohl sehr zufrieden, daß Stalin, welcher in einem Jesuitenkloster die Exerzitien verinnerlicht hat, die Orthodoxie massakriert und die Kirchen geschleift hat. Also wieder mal eine Konkurrenz weniger für Rom. CH


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen