Die Arbeit und Erfolge der Grünen

Geschrieben von Gunnar am 23.03.2016 16:52:25:

Falls es untergegangen sein sollte in dem „neo-teutonischen Protest-Geplärre", mit denen wir in letzter Zeit ständig (auf dem Rücken von Minderheiten) strapaziert werden.

Was AfD Anhänger (sind ja überwiegend Protestwähler) auch einfach nicht begreifen (wollen): Als Randpartei in Koalitionen muss man zwangsweise Kompromisse eingehen, damit man überhaupt in Regierungsverantwortung kommt und etwas verändern kann. Das werden die Fundis bei der AfD auch noch erfahren müssen. Die Spannungen zwischen Fundis und Realos bei der AfD werden denen langfristig das Genick brechen, es sei denn die AfD fügt sich auch in den Mainstream ein. Nur allein mit Protest bewirkt man letztlich nicht viel, was auch die Grünen in den 90igern wussten.

Es ist immer wieder die Kunst der kleinen Schritte unter schmerzlichen Kompromissen, die man dafür eingehen muss. Nun stelle man sich vor, wie es verlaufen wäre ohne den grünen Einfluss.
Kritik ist zwar richtig, aber immer nur Schmutz auf die Grünen zu werfen, ist nicht überzeugend in einer demokratischen Auseinandersetzung.

http://www.gruene.de/partei/30-gruene-jahre-30-gruene-geschichten.html

http://www.gruene.de/ueber-uns/35-gruene-jahre-35-gruene-geschichten/35-gruene-jahre-11-die-gruenen-und-die-dritte-welt-bewegung.html

meint mit grünen Grüßen
Gunnar

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen