Die Deutschen wollen nun mal nicht mehr nur teutonisch sein

Geschrieben von Gunnar am 24.03.2016 02:32:06:


Daß geistig entwurzelte Figuren, wie Du, sich unter deutscher Kultur rein gar nichts vorstellen können, dazu keinen Bezug haben, es nicht zu schätzen wissen, es für etwas Verwerfliches halten, es abwerten, es zerstören wollen, liegt doch auf der bloßen Hand.

"teutonisches Süppchen"...

Zieh doch in die Türkei, oder nach Mickeymouseland. Dort herrscht Multikulti. Dort müsstest Du dich wie im Paradies fühlen. Niemand hindert dich. Kein einziger Deutscher hätte etwas dagegen. Lass doch eine dir völlig wesensfremde Kultur in Ruhe. Was ist der Grund dafür, daß Du einen solchen Hass auf alles Deutsche hast? Kein Mensch zwingt dich Schiller oder Wieland zu lesen. Lies doch einfach Spiderman, oder intoniere den Koran, oder was auch immer dir vorschwebt, Hauptsache es ist von Herzen positiv, aber lass doch ab von der Zersetzung dir wesenfremder Kulturen. Dein ganzes Engagement ist rein negativ und dient ausschließlich der Zerstörung.



...das müsst ihr endlich auch mal einsehen. Das heißt nicht, dass man automatisch deutsche Kultur hassen muss. Deine Rhetorik ist doch durchschaubar. Deine Aussagen basieren oftmals auf falschen Prämissen, welche du schon als Wahrheit voraussetzt, auf denen du dich dann selbst-referenziell beziehst.

Zum Beispiel die Notwendigkeit des Ideals der reinen deutschen Kultur; alle die multi-kulturell denken, hassen deutsche Kultur; wer den Koran liest, liest keine deutschen Werke oder die Bibel usw usf...

Das könnte man nun noch fortführen. Alles Prämissen, die aber falsch und ungeprüft sind.

Und Europa ist schon lange multi-kulturell, wozu in die Türkei oder die USA?

Grüße
Gunnar

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen