Ist das nicht geschmacklos?

Geschrieben von Mercury79 am 25.03.2016 17:51:24:

Glaubst du nicht, dass @Elli selbst umfassend recherchiert hat darüber, als dass es hier von dir als der Mr. Hey-Leute-ich kenne-die Wahrheit messianisch gepostet werden muss?


Verschwörungstheorien, um immens komplexe, unverstandene Dinge zu erklären, aus welchen Gründen auch immer (würde mich nicht wundern, wenn der Autor für die bevorstehende Zombie-Apokalypse bereits bestens gewappnet ist).

Ganz "interessant" ist der Vorwurf, dass MS-Patientenvereinigungen pauschal aus ahnungslosen Individuen bestehen und dass MS-Experten nur auf Befehl der Pharmaindustrie die wahre Ursache verschleiern, nämlich Borreliose.

Witzigerweise wird der Borreliose-Szene exakt das gleiche vorgeworfen, nur dass die Borreliose-Experten sich das Geld von NEM-Firmen oder direkt bei Patienten holen und unverstandene komplexe Krankheitsbilder auf eine simple Ursache zurückführen. Ebenso wird behauptet, dass Patienten mit chronischer Borreliose in Wahrheit eigentlich CFS/ME oder eben MS haben. Nur mal so als Spiegelbild, für so tolle Pauschalaussagen...
Wo liegt die Wahrheit? Sicher kann man das derzeit nicht sagen, aber wie so oft vermutlich irgendwo dazwischen.

Meiner Meinung nach verschärfen gerade solche Artikel, wie der englischsprachige zu MS=Borreliose (oder alternativ Lupus, ALS, Alzheimer, Parkinson, Depression, CFS, Fibromyalgie=Borreliose) die ganze Kontroverse und sorgen dafür, dass man der Patientenbewegung pauschal jede Glaubwürdigkeit abspricht. Ich möchte mit solchen Aussagen ehrlich gesagt auch nicht in Verbindung gebracht werden.
Neben Borreliose wurden auch viele andere Erreger, sowohl bakteriell als auch viral (EBV) mit MS in Verbindung gebracht, bei einigen ist auch eine Rolle plausibler als bei Borreliose - wobei noch völlig unklar ist, was da eigentlich genau passiert.

Jeder, der sich etwas mit der Epidemiologie der Borreliose auseinander gesetzt hat, wird eigentlich recht schnell erkennen, dass das nicht so ganz stimmen kann...

Richtig ist, dass Borreliose Symptome machen kann, die wie MS aussehen können - ebenso wie das klinische Bild z.B. wie Rheumatoide Arthritis aussehen kann. Oder Alternativ wie Syphilis Demenz auslösen kann. Das heißt aber nicht, dass jede MS eine Borreliose ist oder jede Demenz auf Syphilis zurückzuführen ist.

Wie häufig eine diagnostizierte MS eigentlich eine Borreliose ist, ist eine andere Sache... laut offizieller Meinung passiert das einmal im Schaltjahr, laut anderen Meinungen passiert es das schon häufiger.

Etwas gemäßigter klingt z.B. der Artikel von Dr. Berghoff:
http://www.praxis-berghoff.de/dokumente/...MS_LNB.pdf


Mit sonnigen Grüßen
Mercury

"Höre jedermann zu, lies alles, aber glaube nichts, was Du nicht in Deinen eigenen Recherchen für Dich bewiesen hast."
(William Milton Cooper)


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen