Die BRD ist eine offene Willkür - und Terror- Diktatur und

Geschrieben von Ichbindaspack am 03.03.2017 18:19:17:

sogar noch viel mehr.
Hier mal ein Auszug :

Die Bundesrepublik Deutschland ist kein Staat, sondern geschäftsführender Justiziar der Ländersimulationen in einem staatlichen Provisorium und wird nicht regiert, sondern geschäftsmäßig als Wirtschafts- und Verwaltungseinheit unter Besatzung betrieben. (Art., 65, 120, 127, 133, 137 Grundgesetz).
Auf hochdeutsch, die Bundesrepublik Deutschland / Bund ist eine Wirtschafts- und Verwaltungseinheit gemäß Artikel 133 Grundgesetz und kann auf Grund dieses Mangels (fehlende Staatlichkeit), das deutsche Volk völkerrechtlich und staatsrechtlich überhaupt nicht vertreten. (siehe Artikel 123 Grundgesetz). Das deutsche Volk wird mit der BRD Staatssimulation hinters Licht geführt.
Wenn das deutsche Volk nicht beginnt die Verantwortung für sich selber zu übernehmen, wird es nie einen Friedensvertrag und die Freiheit erlangen.
Das Grundgesetz ist Wegweiser und Anleitung zu einer Verfassung, zu einem eigenen Staat, zur Freiheit und zu einem Friedensvertrag.
Das Personal der BRD / Bund (Personalausweis), wählt keine Politiker, sondern die Geschäftsführung (Artikel 65 Grundgesetz) die gemäß Artikel 133 Grundgesetz eine Wirtschafts- und Verwaltungseinheit ist, die von den Alliierten eingesetzt wurde. (Potsdamer Abkommen). Der Bund/ BRD fremdverwaltet das deutsche Volk, im Sinne und Interesse der Siegermächte, der Wirtschaft und des Kapitals.
Die BRD (Bund, Bundestag, Bundesregierung, Bundesländer) kann wegen fehlender Legitimation durch das deutsche Staatsvolk (fehlende Verfassung Artikel 146 Grundgesetz) das Bekenntnis des deutschen Volkes aus Artikel 1 Grundgesetz deshalb auch nicht umsetzen.
Nur die Umsetzung des Artikel 1 (2) Grundgesetz in Verbindung mit Artikel 146 Grundgesetz (Verfassungswahl) führt zu einem Friedensvertrag, zur Einheit Deutschlands und zur Freiheit des deutschen Volkes. Das bedeutet die Menschenrechte aus Artikel 1 Grundgesetz müssen in einer Verfassung umgesetzt werden. Dafür ist allein das deutsche Volk (= Staat) zuständig, da die BRD mit Ihrem Personal (Personalausweis) völkerrechtlich nicht befugt ist, das deutsche Volk zu
vertreten. (Artikel 123 Grundgesetz) Mit BRD Personal kann man keine Verfassungswahl durchführen, das geht völkerrechtlich nicht.
Die folgenden Gesetze (Grundgesetz Artikel 1, 25, 140) sind die einzige Möglichkeit sich von der Fremdherrschaft durch die Wirtschafts- und Verwaltungseinheit Bundesrepublik (in) Deutschland zu befreien.
Nach Haager Landkriegsordnung (HLKO) mussten die alliierten Siegermächte das Völkerrecht beachten, um dem deutschen Volk die Rechte nach 60 Jahren zurück zu geben.
Die alliierten Siegermächte waren nicht in der Lage das elementare Gemeinschaftsrecht zu verhindern und mussten dieses in Art. 140 GG als Bestandteil des Grundgesetzes als verbrieftes Recht anerkennen.
Ein künstliches Konstrukt um uns zu Knechten und die meisten merken es nicht mal.


Quellenangabe : http://www.brd-luege.com


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen