Auch Gegenwartsleistungen sind teilweise leistungslose Einkommen

Geschrieben von Niederbayer am 12.05.2017 09:26:15:


Eine Leistung kann nur in der Gegenwart erbracht werden.

Die Mehrwertproduktion kann nur in der Gegenwart stattfinden, und nur da. Das, was man so gerne als Leistung bezeichnet, sind fiktive Annahmen, die sich erst in der Zukunft abspielen und dort vielleicht in irgendeiner Form eingelöst werden.
Weil die Zukunft fiktiv ist, kann auch die Leistung nur fiktiv sein und niemals als reale Leistung gesehen werden. Man kann hier nur von fiktiver Leistung sprechen, die nie Substanz haben wird und sich bestenfalls in Geldkapital ausdrückt.

Kredite sind nix anderes als die Vorwegnahme zuküftiger Profiterwartungen. Man hat sich durch den Kredit lediglich eine fiktive Annahme in die Gegenwart geholt in der Hoffnung, das diese auch wahr wird.

Leistung wird daher immer in der Gegenwart durch Arbeit erbracht. Fiktive Leistung, oder leistungslos, findet in der Zukunft statt.

Guten Abend


Der Wert eines Unternehmens ergibt sich auch aus den laufenden Umsätzen (bzw. Cashflow) - trotz Marktänderungsrisiken.

Laufende Einkommen sind ja erbrachte „Leistung“, da der Güterverkauf und die Bezahlung in der jeweiligen Periode abgeschlossen sind. Die wenigsten Unternehmen zahlen Löhne aus Krediten und schon gar nicht dauerhaft, was auch gar nicht ginge, denn dann wären sie bald insolvent. :-)

Gruß

Vertraue nur deinem eigenen Arsch. Er steht immer hinter dir.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen