Alterantive Medien = Sowjetlügenpresse

Geschrieben von Fragenderx am 25.07.2017 07:36:38:


sind die alternativen Medien. Sorry, aber jeder der noch einigermaßen alle Sinne beisammenhat, erkennt das sofort.
Die sind weit schlimmer als die Mainsstreammedien. Du scheinst tatsächlich auf einem Auge blind zu sein

Gruß


Allerdings!
Während es bei uns wenigstens noch einen wahren kern gibt in den Meldungen und man zwischen den Zeilen lesen kann, sind das dort pure erfunden Lügen -teilweise völliger Schwachsinn.
Die alternativen Medien werden zum größten Teil vom russischen Geheimdienst betrieben bzw. bezahlt um Desinformation (ein russisches Wort!) zu betreiben.

Sowjetrussland war schon immer meister im lügen und betrügen!
Wer das nicht erkennt ist entweder ein "nützlicher idiot2 wie Lenin sie kannte oder bezahlter Sowjet-Agent

Die Offenbarungen von Fatima waren nicht 1917 abgeschlossen, sondern das heute noch lebende Seherkind Lucia (im Karmel von Coimbra) erhielt im Laufe der Jahre immer wieder Ermahnungen des Himmels.
Interessant ist, was Lucia nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Systems 1989/90 sagte:

Laßt Euch nicht täuschen durch die Ereignisse, die in Europa Platz greifen: Dies ist eine Täuschung! Rußland wird nicht bekehrt werden,
bis Rußland die Geißel für alle Nationen wird
. Rußland hat die Geißel zu sein, um alle Nationen zu schlagen.
Rußland ist das Werkzeug, das der Ewige Vater gebrauchen wird, um die Welt zu bestrafen:
Denn Rußland wird den Westen überfallen, und mit Rußland wird China in Asien einfallen. Meine Worte werden verdreht.
Die Oberen in der Kirche und die Priester tun dies, um unsere Kinder zu verwirren und sie glauben zu machen, der Weltfriede sei gekommen,
und die Bekehrung Rußlands sei da. Dies ist nicht der Fall. Die Welt befindet sich in großer Gefahr. Wenn die Welt nicht umkehrt,
wird sie in einem schmerzlichen Krieg hineingestürzt werden. Die Wende in Osteuropa führt nicht zum Frieden!“


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen