Alles ist Schwingung

Geschrieben von throne am 06.08.2017 22:25:42:

unterschiedlicher Geschwindigkeit (Wellenlaenge) und Staerke (Amplitude, Ausschlag). Harmonische Vielklaenge ergebenen sich aus den Ueberlagerungen (Interferenzen) mehrerer Vielfacher eines Tones, also bspw. immer der doppelten Schwingunszahl = Oktavierung. Wobei der Grundton, die Stimmung, frei waehlbar ist. Es gibt viele Stimmungsvarianten. Im mittelalterlichen Europa wurde der Kammerton mal auf 440 Hz festgelegt, was aber nicht bindend ist. Indien hat bspw. ein gaenzlich verschiedenes tonales System.

Ohne Gesetze folgt alles dem einen Gesetz: der Selbsterhaltung und der Wohlfahrt des Ganzen.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen