Trump macht eben keine Wischiwaschi-Diplomatie sondern spricht Klartext.

Geschrieben von Consul2 am 11.08.2017 18:50:24:

Nordkorea labert schon seit Jahren rum und droht mit Atomwaffen.

Trump hat jetzt ein klares Wort gesprochen und und die Grenzen abgesteckt. Hätte er milder reagiert wäre dieses ein Zeichen von Schwäche gewesen und Nordkoreas Provokation hätte funktioniert, und das Land als Atommacht einen festen Platz eingenommen. Jegliche Diplomatie stärkt nur den Wahn des nordkoreanischen Diktators. Diplomatie wird diesen Typen sogar schmeicheln und ihn weiterhin als Oberhaupt legitimieren und ihn so noch größer machen.

Trump hat klar gemacht das Nordkorea aufhört zu existieren wenn es nicht mit den Drohgebärden aufhört, oder gar versucht, eine von den Raketen abzufeuern.

Mit solchen Menschen wie Jong verhandelt man nicht sondern führt ihren ummißverständlich die Realität vor Augen. Jetzt soll Jong zusehen wie er aus der Nummer rauskommt.

Das ist nämlich der Unterschied zwischen Staatsmann und Systemclown. Der Staatsmann hat ein Arsch in der Hose......


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen