Sehr guter Beitrag!

Geschrieben von hugo am 04.10.2017 06:17:33:


Da das ZDF dieser Tage den Habsburgern einen dreiteiligen roten Teppich ausrollt, ist es sinnvoll diesem einen geschichtstreueren Film gegenüberzustellen.
Ich kann den schweizerischen Film "Landammann Stauffacher" empfehlen.
https://www.youtube.com/watch?v=SlhshbyK6Mg&list=PLEZK00X8rod95yqUCVIwBrnBH3dy05EHf
In diesem wird vollkommen richtig dargestellt, dass die Habsburger für Hinterhältigkeit, Lug und Betrug und für die Errichtung des Feudalstaates stehen.

Der Film spielt 1315. Um das Jahr in der Geschichtsschreibung richtig einordnen zu können, möchte ich darauf hinweisen, dass die Stadt Gardelegen 1306 eingeäschert wurde. Angeblich von den Braunschweigern, da diese aber mit den Brandenburgern verbündet waren, ist dies nichts anderes als eine bösartige Lüge.
Ein Jahr später schlagen die Braunschweiger zusammen mit den Thüringern die Habsburger vernichtend in der Schlacht von Lucca.
Im Oktober 1307 soll dem Templerorden der Gar ausgemacht worden sein. (ebenfalls eine dreiste Lüge)
Die Schweizer waren ebenfalls über die Machtansprüche der Habsburger nicht erfreut und so kam es Ende 1307 zum berühmten Rütlischwur und zur Gründung der freien Eidgenossenschaft.

Hier zwei typische Habsburger Silbermünzen aus dem 13.Jh.:
https://books.google.de/books?hl=de&id=CmBEAAAAcAAJ&dq=editions%3AtVwzcR-41TkC&jtp=257

Die Habsburger standen lange Zeit im Schatten der Staufer und traten erst mit der Hinrichtung des letzten Staufers, Konradin dem Herzog von Schwaben und Enkel von Kaiser Friedrich II, aus diesem heraus.

Die Staufer wurden später zu Hohenstaufern erklärt. Das gleiche sieht man auch bei den Zollern, die ebenfalls aus dem Herzogtum Schwaben stammten. Den Sachsen geht es genau andersherum, sie werden zu Niedersachsen gemacht.



PS: Am 3.Oktober 1187 nahm Saladin Jerusalem ein. Mich würde es nicht wundern, wenn man sich bei der Terminwahl vor 28 Jahren genau daran orientiert hätte.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen