Eigenmächtiges Streben ist in dieser Welt gar nicht gewünscht

Geschrieben von Consul2 am 08.10.2017 08:51:10:

Wer der Obrigkeit nicht folgt fliegt aus dem Paradies. Oder etwas irdischer, wer der Obrigkeit nicht folgt fliegt aus der Gesellschaft und wird geächtet.

Die Bibel, und der Protestantismus insbesondere, sind ausgezeichnete Werkzeuge um die Menschen auf Obrigkeitsgehorsam einzustimmen. Speziell der Protestantismus wollte bibeltreue Arbeiter formen, die frei von Eigenmächtigkeit, schicksalsergeben und brav ihrer Tätigkeit nachgehen.
Martin Luther, der Reforminator, hat dann auch bestens den Geist der Bibel erkannt indem er diesen hochreligiösen Satz von sich gab "Seit Untertan der Obrigkeit".

Geht es nicht in der ganzen Bibel ausschließlich um Verrat und Loyalitätsbruch gegenüber einen Vorgesetzten?

Ist das heilige Buch nicht eher eine Dienstanweisung für den Umgang mit Obrigkeiten?


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen