Der lb. Gott wollte nicht, daß Adam ewiges Leben haben würde

Geschrieben von Phil H. am 08.10.2017 21:10:40:

Gott hat die beiden deswegen aus dem Paradies rausgeschmissen, weil er nicht wollte, daß die beiden nun - nach ihrem Frevel - auch noch die Früchte vom Lebensbaum essen sollten, um dadurch ewig leben zu können. Das steht doch klar so im Alten Testament.
Der Lebensbaum stand in der Mitte vom Paradies, er war also der wichtigere, der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse stand am Rand.
Um welche Erkenntnis ging es: nur um die Erkenntnis, Gut und Böse unterscheiden zu können. Es ging um keine höheren Erkenntnisse.
Adam und Eva sollten dumm bzw. unbewußt gehalten werden, und untertänig.
Gott hat übrigens gelogen. Er hat ihnen gesagt er würde sie ermorden, wenn sie vom Baum der Erkenntnis essen würden. Aber er ermordete sie bekanntlich nicht, sondern vertrieb sie "nur". Der Gott des alten Testaments lügt ständig. Unaufhörlich. Siehe die Bücher von Erhard Zauner.

Übrigens:
Laut Alexander Wagandt gab es kein Massaker in Las Vegas. Da war nichts. Gar nichts. Nur eine Audio/Licht-Show.
https://www.youtube.com/watch?v=l1PI3sl8SLI
ab Minute ca. 23:30

1Mo 2,9 Und Gott, der HERR, ließ aus dem Erdboden allerlei Bäume wachsen, begehrenswert anzusehen und gut zur Nahrung, und den Baum des Lebens in der Mitte des Gartens, und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen.

1Mo 3,22 Und Gott, der HERR, sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie einer von uns, zu erkennen Gutes und Böses. Und nun, dass er nicht etwa seine Hand ausstrecke und auch noch von dem Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe!

1Mo 3,24 Und er trieb den Menschen aus und ließ östlich vom Garten Eden die Cherubim sich lagern und die Flamme des zuckenden Schwertes, den Weg zum Baum des Lebens zu bewachen.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen