Die Liebe zu allem was nicht Gott ist

Geschrieben von manifest139 am 09.10.2017 16:28:19:

ist in der mittleren Ebene verankert.

Die bescheuerten Namen der innersten oder höchsten Ebene sind halt Namen mit von Menschen definierten Inhalten. Da bleibt einem gar nichts weiter übrig als ein möglichst breites Spektrum abzudecken um wenigstens halbwegs das zu Treffen was inhaltlich gemeint ist.

Gott und Jesus sind zwar eins, dennoch fällt Gott mehr das männlich ernsthaft-stabilisierende Prinzip zu und Jesus das Weiblich barmherzig-liebende.
Bei Gott gibt es der Ordnung halber Himmel und Hölle aber Jesus der barmherzige ist der Weg aus der Hölle heraus.
Der mutterbezogene Marienglaube kommt also nicht von Ungefär, da der sehr barmherzige Jesus gegenüber dem unerbittlich strengen Gott einen sehr mütterlichen touch hat.

Das war ja das Problem, dass gegenüber Gott kein sündiges (eigenwilliges) Wesen bestehen konnte außer natürlich den nicht gefallenen Engeln. Dazu musste erst ein Jesus kommen, durch die Verdammnis der Welt gehen und vollkommen sündenfrei wieder in die Himmel auffahren.
Er hat den Ranz wieder zusammen genäht und einen Weg hinterlassen dem das Verdammte folgen kann um wieder dahin zurück zu kommen wo es mal her gekommen ist.


_______________
Die Himmelstafel
Pharma go home - Endlos jung, fit und gesund


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen