Der Buddhismus ist ebenso unbarmherzig wie Jesus

Geschrieben von Phil H. am 10.10.2017 21:24:25:

Puhh, da ist ja sogar der Buddhismus leichter zu verstehen, da logischer.

Die Kluft zwischen Himmel und Hölle:
Die unüberwindbare Kluft zwischen beiden kann nur in der materiellen Welt, also wärend eines Erdenlebens überwunden werden. Nur hier können der zum Himmel verdammte und der zur Hölle verdammte in direkten kontakt treten, voneinander lernen und durch ihre Lebensweise ihren finalen Wohnort wechseln oder beibehalten.


Die unüberwindbare Kluft .... überwunden werden ... unlogisch. Kann die unüberwindbare Kluft nun überwunden werden - oder nicht.
Trotz deinen Ausführungen empfinde ich Jesus als unbarmherzig. Für kleinste Vergehen will Jesus einen in das Feuer werfen, einem einen Mühlstein an den Hals binden und ertränken, zwei Städte hat er auf ewig verdammt, Chorazim und Betsaida, weil die Bewohner nichts von ihm wissen wollten. Und so weiter. Ist das göttlich? Ist das barmherzig?
Der Buddhismus, von dem ich viel gelernt habe, ist übrigens ebenso unbarmherzig wie Jesus. Hier richtet kein Gott im Nachhinein über dein Leben. Auch sonst richtet dich keiner. Du selbst richtest dich. Du "richtest" dich, indem du erkennst, wie sehr du noch vom göttlichen Seinszustand abweichst. "Gott ist die Abwesenheit allen Verlangens" sagt Christian Anders der Sänger. Gott ist waches Glücklichsein ohne Abhängigkeit vom Äußeren.
Viele sagen: ich könnte glücklich sein, wenn ich einen Porsche hätte, eine Freundin, das neue IPhone, einen tollen Job, Geld, den Chefposten usw. Wer das sagt und denkt, der ist noch ein gutes Stück entfernt von Gott.
Und weil du im Jenseits glasklar erkennst, was dich vom göttlichen Wesen trennt, darum reift in dir irgendwann ein Verlangen nach Veränderung, erschaffst du dir irgendwann einen Plan für ein neues irdisches Leben, als Praktikum. Und in diesem Praktikum (hier auf Erden) bist du alles andere als barmherzig mit dir selber. DU selber bist es, der ein neues irdisches Leben plant, bis in feine Einzelheiten, und wenn du meinst, daß großes Leid dich voranbringt, dann planst du dieses große Leid für dein Leben. Unbarmherzig zu dir selbst. Aber sinnvoll. Nur Leid und Leiden bringt die meisten Menschen spirituell voran, so schade dies auch ist.

Nur hier können der zum Himmel verdammte und der zur Hölle verdammte in direkten kontakt treten, voneinander lernen

meinst du damit, es sei vorherbestimmt, wer zum Himmel verdammt ist und wer zur Hölle verdammt ist?
Zum Himmel "verdammt"??? Ist es eine Verdammung, in den (christlichen) Himmel zu kommen?
Aber ich stimme mit dir überein: nur hier auf der Erden kann man spirituell lernen. Im feinstofflichen Bereich geht das nicht, da dort Gut und Böse getrennt sind. Nur hier im Grobstofflichen leben Gut und Böse Seite an Seite, können "in direkten kontakt treten, voneinander lernen".

Noch was vergessen?
ja. Was ist mit dem "Dummkopf"? Jesus sagt doch klar und wörtlich: wer seinen Bruder als Dummkopf schilt, wird ins ewige Feuer geworfen (WER wirft?). Und wer als Verheirateter einer hübschen Frau hinterherschaut, der hat die Ehe gebrochen. Komm mir nicht mit irgendwelchen abschweifenden Allegorien. Christliche Gläubige können aus der Bibel bekanntlich alles rechtfertigen, auch Kriege, Kreuzzüge, Scheiterhaufen und Völkermord wie der an den Katharern und den Indios. Ich finde: mit euren Bibeldeutungen lügt ihr euch selber an. Ihr interpretiert wie es euch passt. Einmal so und einmal anders. Nichtssagend.
Das mußte ich auch zu den Zeugen Jehovas sagen die mich neulich bekehren wollten. Warum soll ICH schuldig sein, daß eine Frau vor 10.000 Jahren einen Apfel gegessen hat. Was habe ICH damit zu tun? Warum sollte Schuld über Jahrzehntausende vererbbar sein? Er konnte mir keine Antwort geben.
Ich schätze mal, nach den Maßstäben Jesu kommen 99,9999% in die Hölle. Vermutlich auch du. Ich sowieso.
Nimmst du deinen Gott Jesus etwa nicht ernst, wenn er solche Dinge sagt? (Dummkopf gesagt - ab in die Hölle). Suchst du dir nur die schönen Bibelpassagen aus und die unangenehmen verdrängst du und werden in der Kirche verschwiegen? Es scheint mir so zu sein.
Nun ja, jedem das seine.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen