Warum sollte ein solch dunkles Opfer nicht real sein?

Geschrieben von Grek 1 am 10.10.2017 17:24:33:

Hallo,

irgendwie habe ich den Eindruck, dass von vielen Mitmenschen die abgrundtiefe Bosheit gewisser selbsternannter Eliten gar nicht erkannt werden möchte. Leute, die zetteln mittels Lügen absolut skrupellos Kriege an, bei denen Millionen Menschen verrecken und jetzt sollen die Bammel haben bei ganz wenigen Opfern? Die haben nullkommanull Skrupel, ihre Mitmenschen, die sie nur als Vieh und überflüssige Fresser ansehen, verhungern zu lassen, obwohl sie selbst im Überfluß schwimmen. Wozu sollte man den ganzen Zinnober veranstalten, wenn es doch real auch mit bedeutend weniger Aufwand geht? Eigenbrötlerischen Einzelgänger aussuchen, mit Drogen Gehirn waschen, Attentat ausführen lassen, Attentäter umlegen, Spuren beseitigen. Fertig ist der Lack. Typische Drecksarbeit für psychopatisch veranlagte Geheimdienstler.

Neben den ganzen offensichtlichen Aspekten, zu denen solche Ereignisse immer herhalten müssen, hier wohl wieder mal die Entwaffnung der US-Bürger, sollte man auch nie vergessen, dass solche Tötungen durchaus den rituellen Charakter einer dunklen Messe haben können. Man denke nur an die entsprechenden Mißbrauchszahlen bei Kindern.

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen