Die "Grünen" stimmen für kohlebetriebene Windräder

Geschrieben von Darwin am 21.10.2017 19:09:08:

Das wird D voran bringen.
http://www.der-postillon.com/2017/10/kohle-wind.html

Aber mal im Ernst:
In Sichtweise meines Hauses stehen 6 Windräder ( 1-2,5 MW) meistens --->still.
Und wir alle bezahlen den Stillstand an die "Investoren" über die EEG-Umlage.
Deutsche sind wohl von Geburt an bekloxxt.
In der Nähe steht auch eine Biogasanlage. Seit Wochen wird dort aus einer Entfernung von über 25 km Mais-Häcksel hingekarrt, im 10-Minuten Takt.
Die Straßen-Infrastruktur wird durch die schweren Großraumtransporte, die sich an keine Geschwindigkeitsbegrenzung halten ( bei Tempo 30 fahren die halt 60-70)schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Ganz zu schweigen von dem irren Lärm der Großgeräte, die auch Sonntags keine Pause kennen.

Mein Resümmee: D wird von Wirrköpfen regiert. Anders kann ich mir die momentanen Zustände nicht mehr erklären. Eine Kosten-Nutzen-Rechnung findet nur noch für die Reichen statt.
Wir Normalos zahlen täglich die Rechnung für den Öko-Wahnsinn.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen