Alles absolut d'accord, aber sag nicht, daß das mein "Papst" sei!

Geschrieben von Fritz am 01.11.2017 00:43:17:

Franz ist ein Häretiker und damit ipso facto kein Katholik und damit kein Papst. Ebenso B16, Jp2, Jp1, Paul VI. und Johannes XXIII. Der letzte Papst war Pius XII.*

Der Vatikan ist übernommen worden, wie in La Salette 1846 von der Gottesmutter prophezeit: "Rom wird den Glauben verlieren und Sitz des Antichristen werden. Die Kirche wird verfinstert, die Welt in Bestürzung sein."

Die Kirche ist noch da, aber es hat sich eine apostatische Gegenkirche mit ungültigen Sakramenten und ungültig geweihten, häretischen Klerikern davorgeschoben wie der Mond vor die Sonne bei einer Sonnenfinsternis.

Es geht übrigens nicht um Sympathie für Schwulsein, sondern darum, daß sich die Sündern bekehren. Anderson sagt, daß sich Schwule erschießen sollen. Das ist satanisch.

_______________________________________________________________________

*Die Wahl eines Häretikers zum Papst ist null und nichtig (Papst Paul IV., Bulle Cum ex Apostolatus Officio, 15. Februar 1559) und ein gültig gewählter Papst verliert durch Häresie automatisch sein Amt. Das ist mehrfach definiertes Dogma und auch im alten, nach wie vor gültigen Kirchenrecht von 1917 mit als Tatfolge" ("ipso facto") eintretender Exkommunikation geregelt (Can 2314 §1.).

Unter anderem Papst EUGEN IV., Konzil von FLORENZ, Bulle Cantate Domino, 1442, ex cathedra
"Sie [die Kirche] glaubt fest, bekennt und verkündet, daß niemand, der sich außerhalb der katholischen Kirche befindet, nicht nur keine Heiden, sondern auch keine Juden oder Häretiker und Schismatiker, des ewigen Lebens teilhaft werden können ..." (DH 1351)

Ein Häretiker trennt sich also von der Kirche ab.

Papst Pius XII., Mystici Corporis Christi, Nr. 23, 29. Juni 1943
"Keine Schuld, selbst eine schwere Sünde, hat in sich wie Schisma, Häresie oder Apostasie ­ zur Folge, daß sich der Mensch vom Körper der Kirche entfernt."

Und ein außerhalb der Kirche Stehender kann kein Amt in der Kirche innehaben.

Papst Leo XIII., Satis Cognitum, Nr. 15, 29. Juni 1896
... es ist nämlich unsinnig zu glauben, es könne jemand in der Kirche Vorsteher sein, wenn er selber außerhalb der Kirche steht.

O. A. M. D. G.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen