Kennedy wurder ermordert, weil er bei eine Rede, die Existenz von Aliens enthüllen wollte!!!

Geschrieben von Richard am 31.10.2017 17:41:48:

Geil! Nicht?

hier mehr:

https://www.matrixblogger.de/top-story-john-f-kennedy-wegen-ufo-enthuellung-ermordet/



John F. Kennedy wegen UFO-Enthüllung ermordet! Donnerstag, 24. März 2016 Matrixblogger (Autor) kennedy-rede-ufo-attentatNach neuesten Enthüllungen stellte sich nun heraus, dass John F. Kennedy am Tage seiner Ermordung geplant hatte, eine Rede zu halten, in der er die Menschheit darauf vorbereiten wollte, dass der Mensch nicht allein im Universum ist. Kennedy war seit Beginn seiner Präsidentschaft daran interessiert, die Wahrheit über UFOs und den Absturz von Roswell aus dem Jahre 1947 herauszufinden. Er rief dafür eine Organisation ins Leben, die explizit darauf spezialisiert war, die Top-Secret-Informationen über UFOs im eigenem Land herauszufinden und selbst dem Präsidenten der USA vorenthalten wurden… Er war der vorbildlichste Präsident, den die USA jemals besessen hatte und für ihn waren alle Menschen gleichwertig. Sein Jahresgehalt als Präsident von 180.000 Dollar spendete er jedes Mal hilfebedürftigen Stellen. Friede, Freiheit und Gleichberechtigung waren sein Motto, aber er war fasziniert von dem Wissen, dass die Menschheit nicht allein im Universum ist und besaß eindeutige Beweise. Sein Plan war es, Krieg und Armut auf der ganzen Welt zu beenden. Er fand heraus, dass seit Präsident Eisenhower eine Verordnung ausgegeben worden war, der Menschheit die Existenz Außerirdischer vorzuenthalten, koste es, was es wolle. Kennedy wurde gewarnt, dass er seine geplante Rede am 22. September 1963 nicht veröffentlichen sollte, aber er ließ sich bis zum letzten Tag nicht von seinem Vorhaben abbringen. So wurden von unbekannter Stelle innerhalb der amerikanischen Regierung mehrere Attentäter beauftragt, Kennedy zu töten und die Tat zu vertuschen bzw. einem gewissen Harvey Oswald zuzuschieben. Als er die Rede am 22. November 1963 vor der ganzen Welt halten wollte, fand er seinen Tod. Genau dies hat Professor Merrick aus Cambridge aufgrund seiner neuesten Recherchen herausgefunden und diese unglaubliche Entdeckung nun in seinem Buch “Tötet den Boten: Der Tod von JFK” veröffentlicht. “Wir wissen nun den wahren Grund, warum Präsident Kennedy ermordet wurde!”, sagt Professor Merrick. “Es scheint, als ob einige Individuen innerhalb unserer Regierung dazu beauftragt waren, sämtliches Wissen über UFOs geheimzuhalten und daraufhin den Präsidenten zum Schweigen bringen mussten, bevor er öffentlich darüber sprechen konnte.” Merrick erklärt, dass ihm die Notizen zur geplanten Rede des Präsidenten durch den texanischen Gouverneur John Connally, der sich an dem Tag des Attentats ebenfalls mit im Auto befunden hatte, in seine Hände gefallen sei. “Ich war überrascht herauszufinden, dass Kennedy seine Rede an Connally übergeben hatte, die auf einem normalen Notizzettel in seiner Handschrift geschrieben stand. Der Gouverneur wurde in dem Schusswechsel ebenfalls schwer verletzt und hatte Zeit seines Lebens Angst, noch nachträglich getötet werden zu können. Er versteckte Kennedys Rede in einer gesicherten Aufbewahrungskiste mit dem Vermerk, diese erst nach seinem Tode zu öffnen.” Im letzten Jahr jedoch konnte Merrick durch eine weitere Person an diese Rede gelangen und gewährte dieser absolute Anonymität. Er übergab die Notizen des Präsidenten an fünf unterschiedliche Schriftanalytiker, um die Handschrift definitiv bestätigen zu können und sie wurde für authentisch befunden. Weitere Recherchen haben ergaben, dass Kennedy einen Tag vor seiner großen Rede den ehemaligen Präsidenten Dwight Eisenhower aufgesucht hatte. “Ich glaube, Kennedy suchte für seine öffentliche Rede Rat bei Eisenhower, aber einige Insider der Regierung befürchteten eine Massenpanik und waren darum gewillt, das Attentat durchzuführen, um die Informationen weiterhin geheimzuhalten. Und glauben Sie mir, diese Leute sind sehr entschlossen, das Wissen für sich zu behalten. Jetzt hoffe ich, dass der nächste Präsident bereit sein wird, diese längst überfälliger Rede vor der Welt zu halten.”

Kennedys Rede: “Meine geliebten Amerikaner, Volk dieser Erde. Heute setzen wir unsere Reise in eine neue Ära fort. Ein Zeitalter, in dem die Kindheit des Menschengeschlechts endet und ein neues beginnt. Die Reise, von der ich spreche, ist voller unbekannter Herausforderungen, aber ich glaube, dass all unsere vergangenen Tage, sämtliche Kämpfe der Vergangenheit, unsere Generation einheitlich darauf vorbereiten wollten. Bürger dieser Erde, wir sind nicht allein! Gott, in seiner unendlichen Weisheit, hat sein Universum mit weiteren Lebewesen bevölkert – intelligente Kreaturen, wie wir selbst welche sind. Wie kann ich dies in meiner Position behaupten? Im Jahre 1947 haben unsere militärischen Streitkräfte aus der trockenen Wüste New Mexikos Überreste eines Fluggerätes unbekannter Herkunft geborgen. Naturwissenschaftler haben festgestellt, dass dieses Fluggerät aus den Weiten des Weltraums stammte. Seit dieser Zeit hat unsere Regierung Kontakt mit den Erbauern dieses Raumschiffs aufgenommen. Obwohl sich diese Neuigkeiten fantastisch anhören mögen, und sicherlich auch erschreckend sind, bitte ich Sie, nicht unangemessen in Angst oder Panik zu verfallen. Ich versichere Ihnen, als der Präsident, dass diese Wesen uns nicht schaden möchten. Vielmehr haben sie uns versprochen, allen Menschen zu helfen und die gemeinsamen Feinde unserer Nation zu überwinden: Tyrannei, Armut, Krankheit und Krieg. Wir haben festgestellt, dass sie keine Feinde, sondern Freunde sind. Gemeinsam mit ihnen können wir eine bessere Welt erschaffen. Ich kann Ihnen nicht sagen, dass vor uns keine Straße ohne Stolpern und Fehltritten läge, aber ich glaube, dass wir das wahre Schicksal der Menschen in diesem großartigen Land gefunden haben, um die Welt in eine glorreiche Zukunft zu führen. In den kommenden Tagen, Wochen und Monaten werden Sie mehr über diese Besucher erfahren, warum sie hier sind und weshalb sie ihre Anwesenheit so lange vor Ihnen geheimgehalten haben. Ich bitte Sie, nicht mit Angst in die Zukunft zu blicken, sondern mit Mut, denn so können wir in der heutigen Zeit die ursprüngliche Vision Frieden auf Erden und Wohlstand für alle Menschen erreichen.”

Mit diesen dramatischen Worten hätte Präsident Kennedy für die Menschheit tatsächlich eine neue Ära eingeleitet und jedem einzelnen Bürger auf Erden deutlich gemacht, dass wir nicht allein im Universum sind. Die Kämpfe untereinander wären zum Stillstand gekommen, denn die Menschen hätten weltweit erkannt, dass sie allesamt im gleichen Boot sitzen und es noch andere Wesen außerhalb unseres Planeten existieren, von denen nicht jede Rasse so freundlich sein muss, dass sie uns Wohlstand und Gesundheit bringt. Die neueste Technik, neue Möglichkeiten gegen unheilbare Krankheiten und Wohlstand für jeden einzelnen Menschen auf dieser Erde sowie andauernder Frieden haben mit der Entscheidung, Kennedy zu töten, ihr jähes Ende gefunden. Wie viele Menschen mussten seit 1963 in den Kriegen zwischen den Ländern sowie Krankenhäusern dieser Welt aufgrund dieser einen Entscheidung sinnlos sterben? (Zusatz: Aufgrund einiger Unstimmigkeiten ist noch unklar, inwiefern diese Meldung zutrifft. Es existiert noch eine zweite Rede, die am gleichen Tag hätte gehalten werden sollen und betrifft die Bedrohung Amerikas durch Banken und hoher Verschuldung sowie möglichen Lösungseinheiten. Ob die Gründe nun Außerirdische oder Banker waren, die mit dem Attentat im Zusammenhang stehen, ist somit eine Frage, die sich jeder selbst beantworten muss, solange die Wahrheit nicht ans Licht gerät. Weitere Kommentare und Ideen sind daher sehr willkommen.)

Dieser Artikel wurde verfasst von © Matrixblogger.de


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen