Das Dilemma ist doch immer das gleiche.

Geschrieben von reinfire am 09.11.2017 00:06:00:

> Mein neidischer Chef, ein fetter verfressener körper- und geisteskranker degenerierter impotenter Schmock mit häßlicher Eiterpickelfratze sagte
> mir mal beim Essen von Gesicht zu Gesicht zu mir: "Deine Miso-Suppe mit Algen sieht aus wie mein täglicher morgendlicher stinkender Dünnschiß."
> Er hatte Glück, daß ich ihm dafür nicht reflexartig in seine abstoßende häßliche Fresse geschlagen und gekotzt habe.

Deine Satzkonstruktionen sind schon irgendwie einmalig. :-)

Dennoch sind doch gerade solche Leute die du hier beschreibst lediglich Opfer eines vollkommen
kaputten Ernährungssystems. Ich kenne ja auch Leute, die teilweise 20-30 Jahre ausschließlich Kaffee
und Cola getrunken haben. Das dies Auswirkungen hat dürfte kaum überraschen. Dennoch kommen
dann so Sprüche wie: Im Wasser f*cken Fische. Hab schon geduscht.. etc.pp.

Beim Essen das gleiche, da wird der größte Müll gekauft, man hat sich dran gewöhnt. Lustig, wenn
dann solche Aas ährm Allesfresser über die verschiedenen Qualitätsstufen bekannter Konzern Restaurants
debatieren oder mit fester Stimme von sämtlichen Bioläden eindringlich abraten, weil betrug, zu teuer,
auch gespritzt ohne mal einen solchen Laden von innen gesehen zu haben. Ne, der traditionelle
Kauftempel ist heilig und nur da gibt es billigst das beste zu futtern..


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen