Der Versuch, eine Theorie durch eine unbewiesene Theorie zu belegen

Geschrieben von Grek 1 am 16.11.2017 11:46:55:

Hallo Georg,

wie Fritz schon schrieb, versuchte Hamer seine GNM mit der Evolutionstheorie zu begründen, also eine Theorie durch eine andere, letztlich nicht bewiesene Theorie zu bestätigen.

Damit wir uns richtig verstehen: ich halte die Hamerschen Herde infolge schwerster Schockerlebnisse und die daraus ablaufenden Prozesse für durchaus schlüssig und leicht für die meisten Menschen nachvollziehbar. Man braucht es ja nur selbst für sich ausprobieren und wird meist recht rasch fündig. Mir ging es jedenfalls so.

Hamers Gedankengebäude schwächelt meines Erachtens, wenn es um besondere Fälle wie Besetzungen oder aus Inkarnationen bzw. von Verwandten übernommene Krankheitsbilder geht. Hier ist die Behandlung erschwert. Aber keine Sorge: für Schulmedizyniker existiert das natürlich nicht.

Auch wenn unter spezieller Tiefenhypnose bisweilen etwas anders und ganz erstaunliches herauskommen mag:

https://www.youtube.com/watch?v=HiV1aGaaStU

Jenseits aller Sinne - Ralf Mooren & Brigitte Papenfuß bei SteinZeit

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen